Golden Horse Film Festival

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des Festivals

Das Golden Horse Film Festival ist ein jährliches Filmfestival in Taiwan. Es gilt als eines der wichtigsten Filmfestivals im chinesischen Sprachraum und auf ihm werden die Golden Horse Awards vergeben, die zu den wichtigsten chinesischen Filmpreisen gehören.

Die Golden Horse Awards wurden 1957 von der taiwanischen Filmindustrie ins Leben gerufen. 1962 wurden die Organisation und Preisverleihung dann von der taiwanischen Regierung übernommen und mit dem Filmfestival in Taipeh kombiniert. 1990 übertrug die Regierung die Organisation des Festivals und die Preisauswahl nichtstaatlichen Stellen, die von nun an die Jurymitglieder bestimmten. 2002 begann man nicht mehr nur chinesische Filmschaffende in die Jury zu berufen, sondern sie auch für international bekannte Persönlichkeiten der Filmwelt zu öffnen. Beiträge aus der Volksrepublik China werden erst seit Mitte der 1990er Jahre zugelassen, jedoch nur sofern ihre Produktionsfirma in Hongkong registriert ist.

Seit 1980 besteht das Festival aus zwei Teilen, einem rein chinesischen Teil, bei dem die Golden Horse Awards für die besten chinesischsprachigen Filme vergeben werden, und einem internationalen Teil, bei dem Filme aus aller Welt dem taiwanischen Publikum vorgestellt werden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]