Goldenes Rechteck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beide Rechtecke - je mit den Seitenverhältnissen a und b sowie (a + b) und a - sind jeweils Goldene Rechtecke (animierte Darstellung).

Ein Goldenes Rechteck ist ein Rechteck, dessen Seitenverhältnis der beiden Seiten a und b eines Rechteck dem Goldenen Schnitt entspricht.

Dabei gilt für die Seitenverhältnisse - mit a gleich a und b gleich b -

 a : b = (a + b) : a.

Eine markante Eigenschaft dieser geometrischen Figur ist, dass wenn man einen quadratischen Abschnitt entfernt, wiederum ein goldenes Rechteck entsteht.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alexey Stakhov: Golden Rectangle and Golden Brick. In: Alexey Stakhov, Alekseĭ Petrovich Stakhov, Scott Anthony Olsen: The Mathematics of Harmony: From Euclid to Contemporary Mathematics and Computer Science. Word Scientific 2009, ISBN 9789812775825, S. 20-23 (Auszug (Google))
  • Albrecht Beutelspacher, Bernhard Petri: Der Goldene Schnitt. Spektrum, Heidelberg, Berlin, Oxford 1988. ISBN 3-411-03155-7, S. 47-56
  • Edward B. Burger, Michael P. Starbird: The Heart of Mathematics: An Invitation to Effective Thinking. Springer 2005, ISBN 1931914419, S.232-248 (Auszug (Google))