Golf von Kachchh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Golf von Kachchh
Der Golf von Kachchh im linken Bereich. Bild NASA Earth Observatory

Der Golf von Kachchh im linken Bereich. Bild NASA Earth Observatory

Gewässer Arabisches Meer
Landmasse Indischer Subkontinent
Geographische Lage 22° 36′ N, 69° 37′ O22.59778369.624939Koordinaten: 22° 36′ N, 69° 37′ O
Golf von Kachchh (Gujarat)
Golf von Kachchh
Breite ca. 50 km
Tiefe ca. 180 km

Der Golf von Kachchh (engl.: Gulf of Kutch) ist ein Teil der Arabischen See und liegt entlang der Westküste von Indien im indischen Bundesstaat Gujarat.

Mit rund 180 km Länge teilt er die Halbinsel Kathiawar vom nördlichen Festland, der Region Kachchh, ab und verläuft in nordöstlicher Richtung.

Wirtschaftlich wird der Golf als natürlicher Seehafen genutzt, insbesondere für die Ölindustrie mit der weltweit größten Raffinerie in Jamnagar. Ein großer Ölhafen befindet sich in Kandla.

Siehe auch[Bearbeiten]