Golf von Tadjoura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Golf von Tadjoura
Satellitenaufnahme des Golfs

Satellitenaufnahme des Golfs

Gewässer Golf von Aden
Landmasse Afrika
Geographische Lage 11° 42′ N, 42° 56′ O11.69361111111142.940833333333Koordinaten: 11° 42′ N, 42° 56′ O
Golf von Tadjoura (Dschibuti)
Golf von Tadjoura
Breite 24 km
Tiefe 58 km

Der Golf von Tadjoura (arabisch ‏خليج تدجورا‎ Chalīdsch Taddschūrā, DMG Ḫalīǧ Tadǧūrā) ist ein Golf des Indischen Ozeans am Horn von Afrika. Er liegt südlich des Bab al-Mandab, der den Eingang zum Roten Meer bildet. Er ist 58 km lang und am Eingang bis zu 24 km breit. Hauptanrainerstaat ist Dschibuti, im Süden grenzt der Golf auch knapp an die Küste Somalias bzw. Somalilands. Im Westen des Golfs liegt durch die Bucht Ghoubet al Kharab mit den vulkanischen Teufelsinseln. Die Ghoubet-Straße ist an der engsten Stelle nur 850 Meter breit, einschließlich der in der Meeresstraße gelegenen Insel Abou Mâya.

Der Golf von Todjoura liegt direkt an der Afar-Tiefebene, die sich teilweise weit unter das Niveau des Meeresspiegels hinabsenkt.

Zu den Häfen am Golf von Tadjoura gehören Obock, Tadjoura und Dschibuti.

Am Eingang des Golfs liegen die Musha-Inseln.