Gonder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Gonder (Begriffsklärung) aufgeführt.
Gonder
Gonder from the Goha hotel.jpg
Staat: Äthiopien Äthiopien
Region: Flag of the Amhara Region.svg Amhara
Koordinaten: 12° 36′ N, 37° 28′ O12.637.4666666666672133Koordinaten: 12° 36′ N, 37° 28′ O
Höhe: 2.133 Meter ü.d.M.
 
Einwohner: 223.080 (2009)
Zeitzone: EAT (UTC+3)
Gonder (Äthiopien)
Gonder
Gonder

Gonder (amharisch ጎንደር gondär, auch Gondar) ist eine Stadt mit etwa 220.000 Einwohnern in Äthiopien in der Region Amhara. Die Region ist gebirgig, die Stadt liegt auf 2133 m Höhe. In den Bergen nördlich von ihr entspringt ein Fluss, der lange als die Quelle des Blauen Nils betrachtet wurde. Von 1636 bis 1855 war Gonder die äthiopische Hauptstadt. Von Kaiser Fasilides gegründet, war Gonder die erste permanente Hauptstadt seit den antiken Zeiten von Aksum und Lalibela.

In Gonder finden sich Schlösser und zahlreiche Kirchen. Es ist nicht geklärt, wer die Baumeister der Schlösser waren, doch es werden portugiesische, indische und maurische Einflüsse vermutet. Trotz des Bombardements der Briten im Befreiungskampf von 1941 blieben die meisten Bauten von Gonder erstaunlich gut erhalten.

Gonder verfügt über eine Universität und einen Flughafen. Zur Wasserversorgung der Stadt wurde östlich von ihr das Angereb Reservoir eingerichtet.

Geschichte[Bearbeiten]

Fasiledas Palast in Gonder

Kaiser Johannes IV. hatte die Briten und Ägypter bei der Evakuierung ihrer Garnisonen an der sudanesisch-äthiopischen Grenze, während des Mahdi-Aufstandes, unterstützt. Bereits 1885 war es deshalb zu Kämpfen mit den Mahdisten gekommen. 1887 begann der äthiopische Statthalter von Gonder Ras Adar einen Angriff auf den Sudan. Die Mahdisten fielen darauf mit 100.000 Mann in Äthiopien ein. Bei Debra Sin kam es zur Schlacht gegen 200.000 Äthiopier. Die Mahdisten siegten, konnten Gonder einnehmen und plündern. Ihr Führer Kalif Abdallahi ibn Muhammad lehnte das darauf folgende Friedens-Angebot des Kaisers ab. Johannes IV. verkündete daraufhin, dass er gegen Khartum ziehen würde. Im März 1889 griffen die Äthiopier unter Führung des Kaisers den Sudan an, wurden aber in der Schlacht von Gallabat geschlagen und der Kaiser fiel.

Mit der italienischen Niederlage in der Schlacht von Gondar endete die Kolonialherrschaft über Italienisch-Ostafrika.

Klimatabelle[Bearbeiten]

Gondar
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
4
 
27
11
 
 
6
 
29
13
 
 
16
 
30
15
 
 
43
 
29
16
 
 
82
 
27
16
 
 
162
 
25
14
 
 
330
 
22
14
 
 
303
 
23
13
 
 
121
 
25
13
 
 
50
 
26
12
 
 
23
 
26
11
 
 
11
 
27
11
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Gondar
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,4 28,6 30,3 29,2 27,3 24,5 21,8 22,5 24,6 25,9 26,3 26,5 Ø 26,2
Min. Temperatur (°C) 11,2 12,9 15,0 15,9 15,7 14,4 14,0 13,3 13,1 12,3 11,4 11,1 Ø 13,4
Niederschlag (mm) 4 6 16 43 82 162 330 303 121 50 23 11 Σ 1.151
Sonnenstunden (h/d) 9,4 8,6 7,4 8,3 7,7 6,1 3,7 4,5 6,8 7,4 8,0 9,0 Ø 7,2
Regentage (d) 0 1 3 5 11 15 25 25 15 7 4 0 Σ 111
Luftfeuchtigkeit (%) 44 40 39 39 52 69 79 79 72 65 56 48 Ø 56,9
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,4
11,2
28,6
12,9
30,3
15,0
29,2
15,9
27,3
15,7
24,5
14,4
21,8
14,0
22,5
13,3
24,6
13,1
25,9
12,3
26,3
11,4
26,5
11,1
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
4
6
16
43
82
162
330
303
121
50
23
11
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gondar – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
Äthiopisch-orthodoxe Kirche in Gonder