Goongarrie-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Goongarrie-Nationalpark
Goongarrie-Nationalpark (Westaustralien)
Paris plan pointer b jms.svg
-30.002222222222121.53083333333Koordinaten: 30° 0′ 8″ S, 121° 31′ 51″ O
Lage: Western Australia, Australien
Besonderheit: Buschland
Nächste Stadt: 100 km von Kalgoorlie-Boulder
Fläche: 604 km²
Gründung: 1978
i2i3i6

Der Goongarrie-Nationalpark (englisch Goongarrie National Park) ist ein 604 km² großer Nationalpark in der Region Goldfields in Western Australia, Australien. Die vorherrschende Landschaftsform ist Mallee- und Mulgabuschland.

Lage[Bearbeiten]

Vom Goldfields Highway zwischen Kalgoorlie-Boulder und Leonora zweigt etwa 20 km südlich von Menzies eine unbefestigte Straße Richtung Osten ab. Auf dieser passiert man nach 35 km die Grenze des Nationalparks.[1] Abgesehen von dieser Piste, die in ihrem weiteren Verlauf durch den gesamten Park führt, gibt es keine Besuchereinrichtungen.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebiet des heutigen Nationalparks wurde 1893 erstmals von Goldsuchern erkundet. Zwei Jahre später wurde offiziell die Stadt Goongarrie gegründet, benannt nach einem nahegelegenen See. Die ursprüngliche Bedeutung dieses Begriffs ist unklar.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Australia Easy Read – Road and 4WD Atlas. Hema Maps, Brisbane 2007, ISBN 978-1-86500-395-5.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatManagement Plan 1994–2004 - Goldfields Region. DEC, S. 27, abgerufen am 14. Januar 2010 (pdf; 817 kB, englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatAnd All So Far From Home.... - Goongarrie - Western Australia. Abgerufen am 14. Januar 2010 (englisch).