Gordon Fraser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gordon Fraser bei der Tour de Georgia 2006

Gordon Fraser (* 19. November 1968 in Ottawa) ist ein kanadischer Radrennfahrer.

Fraser wurde 1994 Profi bei Motorola, wo er drei Jahre fuhr. Danach fuhr er ein Jahr bei dem kleinen französischen Rennstall La Mutuelle de Seine et Marne, mit dem er an der Tour de France 1997 teilnahm. Nach diesem kurzen Zwischenspiel fuhr er fünf Jahre für das Mercury Cycling Team, bevor er 2003 zu seiner jetzigen Mannschaft Heatlh Net-Maxxis wechselte. Er konnte in seiner Karriere bereits mehr als 40 Rennen gewinnen, die meisten sind jedoch kleinere Rennen in den Vereinigten Staaten und Kanada. 2005 gewann er den Wachovia Classic und wurde Achter in der UCI America Tour.

Palmarès[Bearbeiten]

1994

2004

  • KanadaKanada Kanadischer Meister - Straßenrennen

Teams[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]