Gordon Jackson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den schottischen Schauspieler. Für den gleichnamigen schottischen Politiker siehe Gordon Jackson (Politiker).

Gordon Cameron Jackson, OBE, (* 19. Dezember 1923 in Glasgow, Schottland; † 15. Januar 1990 in London, England) war ein schottischer Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Gordon Jackson absolvierte zunächst eine Mechanikerlehre bei Rolls-Royce Motor Cars Ltd.. 1943 verließ er jedoch den Konzern und gab im schottischen Rutherglen sein Bühnendebüt als Schauspieler – ohne jemals eine Schauspielausbildung absolviert zu haben. Deshalb litt er nach eigener Aussage zeitlebens unter starkem Lampenfieber. Dennoch entwickelte er sich zu einem beliebten Darsteller in Film und Fernsehen.

Jackson spielte in Kinoproduktionen wie Meuterei auf der Bounty (neben Marlon Brando) und Gesprengte Ketten. Ab 1971 wurde er als pflichtbewusster Butler Hudson in der Fernsehserie Das Haus am Eaton Place (Upstairs, Downstairs), den er in 60 der insgesamt 68 Episoden verkörperte, einem Millionenpublikum bekannt und für seine Rolle 1976 mit einem Emmy ausgezeichnet. Von 1977 bis 1983 spielte er abermals eine tragende Rolle in der Krimiserie Die Profis als Leiter der fiktiven Geheimdienst-Sondereinheit CI5 (eine Anspielung auf den MI5) Major George Cowley und Vorgesetzter der beiden Titelhelden Bodie (Lewis Collins) und Doyle (Martin Shaw). In der deutschen Fassung beider Serien wurde Jackson von dem Schauspieler Edgar Ott synchronisiert.

Jackson war mit der schottischen Schauspielerin Rona Anderson verheiratet. Er starb 1990 an Knochenkrebs.

Filme (Auswahl)[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]