Gordon Pinsent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gordon Pinsent, 2008

Gordon Pinsent, CC, FRSC (* 12. Juli 1930 in Grand Falls, Neufundland) ist ein kanadischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Pinsent war das jüngste Kind von sechs Kindern. Seine Eltern hießen Flossie (geborene Cooper) und Stephen Arthur Pinsent (Papierfabrikarbeiter und Schuster). In seiner Kindheit litt er unter Rachitis. Seine Schauspielkarriere begann er im Alter von 17 Jahren. Bereits in den 1940er Jahren übernahm er Rollen in Hörspielen im kanadischen Radio und spielte später auch in Fernsehfilmen. Anfang der 1950er Jahre führte ihn sein Militärdienst zu einer Schauspielpause. Vier Jahre tat er Dienst beim kanadischen Militär. In den 1960er Jahren erlangte er Popularität durch kanadische Fernsehserien, so z.B. in Scarlett Hill, war aber bekannter durch sein Mitwirken bei der CBC Kinderserie Indian River. Weiterhin spielte er in Quentin Durgens, M.P., A Gift to Last, The Red Green Show, Ein Mountie in Chicago (als Filmvater von Mountie Benton Fraser), Wind at My Back und Power Play. Er gehört zu den angesehensten und populärsten Schauspielern Kanadas. Seine Karriere wurde durch zahlreiche kanadische Staatsauszeichnungen und Filmpreise gewürdigt.

Er wirkte zudem in den Filmen Lydia, The Rowdyman, Who Has Seen the Wind, John and the Missus, The Shipping News und An ihrer Seite mit. Gordon Pinsent heiratete 1962 die Schauspielerin Charmion King. Sie waren bis zu ihrem Tode 2007 verheiratet. Seine Tochter Leah Pinsent ist ebenfalls Schauspielerin. 1992 erschien seine Autobiographie By the Way.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]