Gorenflos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gorenflos
Gorenflos (Frankreich)
Gorenflos
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Ailly-le-Haut-Clocher
Gemeindeverband Communauté de communes du Haut Clocher.
Koordinaten 50° 6′ N, 2° 3′ O50.0958333333332.0508333333333Koordinaten: 50° 6′ N, 2° 3′ O
Höhe 54–115 m
Fläche 6,37 km²
Einwohner 218 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 80690
INSEE-Code

Kirche und Kriegerdenkmal
.

Gorenflos (picardisch: Granflo) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 218 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Haut Clocher und des Kantons Ailly-le-Haut-Clocher.

Geographie[Bearbeiten]

Die von einem Teil des Systems der Chaussée Brunehaut (heutige Départementsstraße D108) durchquerte Gemeinde liegt rund 4,5 km ostnordöstlich von Ailly-le-Haut-Clocher und 6,5 km westlich von Domart-en-Ponthieu an den Départementsstraßen D12, D46 und D66.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet lagen Raketenabschussbasen wohl aus dem Zweiten Weltkrieg.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
250 251 219 215 198 232 255 218

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Kirche Saint-Martin.[1]
  • Die Kapelle Sainte-Philomène aus dem Jahr 1854.
  • Das Kriegerdenkmal.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/80/accueil_80380.htm

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gorenflos – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien