Gorinsee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den See in Brandenburg. Zum gleichnamigen See in Vorpommern siehe Gorinsee (Hintersee).
Gorinsee
Gorinsee
Gorinsee
Geographische Lage Schönwalde (Wandlitz), Landkreis Barnim, Brandenburg
Zuflüsse keine
Abfluss Überlaufgraben Richtung Tegeler Fließ
Orte am Ufer Wohnplatz Gorinsee
Daten
Koordinaten 52° 41′ 13″ N, 13° 28′ 12″ O52.68694444444413.4758.5Koordinaten: 52° 41′ 13″ N, 13° 28′ 12″ O
Gorinsee (Brandenburg)
Gorinsee
Höhe über Meeresspiegel 58,5 m
Fläche 24 ha[1]
Länge 630 m[1]
Breite 380 m[1]

Der Gorinsee ist ein natürliches Gewässer in der Gemeinde Wandlitz des Brandenburger Landkreises Barnim. Er gehört zum Gebiet des Wandlitzer Ortsteils Schönwalde und hat eine Fläche von 24 Hektar.

Allgemeines[Bearbeiten]

Die Wasseroberfläche des Sees liegt 58,5 Meter über dem Meeresspiegel.[2] Bei der preußischen Landesaufnahme von 1903 lag dieser Wert bei 58,7 Metern.[3] Die Wassertiefe beträgt an seiner tiefsten Stelle etwa drei Meter, sie ging seit 1985 permanent zurück. Da der See keine Zuflussgewässer hat, ist die Wassertiefe vom Grundwasser und Schichtenwasser abhängig. Durch die Stilllegung der benachbarten Rieselfelder und eine Grundwasserabsenkung infolge des Baus von Ein- und Mehrfamilienhäusern in der Siedlung Gorinsee seit 1990 drohte der See auszutrocknen.[4] In den letzten Jahren stieg der Wasserspiegel wieder an.[5]

Siedlung Gorinsee[Bearbeiten]

In der Nähe, südlich des Sees, befindet sich eine gleichnamige Siedlung, in der rund 270 Einwohner leben (Stand 2008).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Gorinsee. www.seen.de, 2013, abgerufen am 1. Mai 2013.
  2. Topographische Stadtkarte 1:25.000 (Nr. 3346 Berlin-Buchholz), Landesvermessungsamt Brandenburg 1999
  3. Topographische Karte 1:25.000 (Nr. 3346 Schönerlinde), Preußische Landesaufnahme 1903
  4. Julia Schmidt: Der Gorinsee verliert seit Jahren sein Wasser. Berliner Zeitung (www.berliner-zeitung.de), 27. Dezember 1999, abgerufen am 1. Mai 2013.
  5. Kerstin Wöbbecke: Badegewässerprofil Gorinsee. LUIS-BB LandesUmwelt / VerbraucherInformationsSystem Brandenburg (www.luis.brandenburg.de), 16. Oktober 2012, abgerufen am 1. Mai 2013 (PDF-Datei, 103,65 KB).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gorinsee – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien