Gortahork

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gortahork (irischer und offizieller Name: Gort an Choirce; dt. etwa: „Haferfeld“) ist ein Townland im County Donegal im hohen Nordwesten der Republik Irland.

Der Ort[Bearbeiten]

Gortahork liegt im Nordwesten der Grafschaft Donegal zwischen den Orten Gweedore und Dunfanaghy[1] auf der Nationalstraße N56, die als Zirkularroute den Westen und Norden des Countys erschließt, und gehört zu dem Distrikt und alten Parish Cloughaneely, dessen zentraler Ort das etwa 5 km nordöstlich von Gortahork auf der N56 gelegene Falcarragh ist.

Da Gortahork in einer Gaeltacht-Region liegt, ist der irische Name Gort an Choirce die offizielle Bezeichnung des Ortes. Die Einwohnerzahl für die urban area wurde beim Census 2006 mit 1600 Personen ermittelt.[2] Parlamentarisch ist Gortahork Teil von Donegal South West.

Ungeachtet der relativ hohen Einwohnerzahl in der urban area gibt es in Gortahork nur wenige Einkaufsmöglichkeiten abseits des Tagesbedarfs oder soziale Treffpunkte; zum Einkaufen, für Arztbesuche etc. ist es üblich, in das gegenüber Gortahork fast mondän wirkende Falcarragh zu fahren.

Kultur[Bearbeiten]

Über Irland hinaus bekannt wurde Gortahork durch das seit 2006 jährlich im Frühsommer hier veranstaltete Dokumentarfilm-Festival Guth Gafa.[3]

Gortahork wird auch in den Anfangszeilen des Songs Lisdoonvarna von Christy Moore zitiert.[4]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Einwohner[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karte von Irland (stark vergrößerbar)
  2. Census 2002/2006 für Gortahork (urban area), No. 036 auf S. 82 (Version vom 3. März 2007 im Internet Archive) (englisch; PDF; 230 kB)
  3. Website von Guth Gafa (engl.)
  4. Song „Lisdoonvarna“ auf www.triskelle.eu (engl.)

53.051083333333-8.2356111111111Koordinaten: 53° 3′ N, 8° 14′ W