Gosen-wakashū

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausschnitt aus dem Gosen-wakashū

Gosen-wakashū (jap. 後撰和歌集 auch: 後撰集 Gosen-shū, dt. etwa „Nachlese“) ist eine Waka-Anthologie aus der frühen Heian-Zeit Japans. Sie ist Bestandteil der Sammlung aus 21 Epochen und wurde von 62. Tennō, von Murakami (926-967), als zweite kaiserliche Anthologie in Auftrag gegeben und 951 fertiggestellt. Die Kompilatoren der Anthologie waren die fünf Mitglieder des Nashitsubo no gonin 梨壺の五人: Ōnakatomi no Yoshinobu (922-991), Kiyohara no Motosuke (908-990), Minamoto no Shitagō (911-983), Ki no Tokibumi und Sakanoue no Mochiki. Die Anthologie umfasst 20 Rollen mit insgesamt 1426 Waka.

Der Name Nachlese (Späte Sammlung) rührt von der Tatsache, dass die Gedichte in das Kokin-wakashū aufgenommen werden sollten, dann jedoch aufgrund qualitativer Mängel abgewiesen wurden.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]