Gouvernement as-Suwaida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Libanon Jordanien Saudi-Arabien Türkei Irak Israel Westjordanland (de-facto Israel - teils unter Verwaltung der palästinensischen Autonomiebehörde) Golanhöhen (de-facto Israel - von Syrien als Teil von Quneitra beansprucht) Quneitra Darʿā as-Suwaida Madinat Dimaschq (Damaskus) Rif Dimaschq Tartus Latakia al-Hasaka Idlib Hama ar-Raqqa Aleppo Deir ez-Zor Homs
Lage des Gourvernements as-Suwaida in Syrien

as-Suwaida (arabisch ‏السويداء‎, DMG as-Suwaidāʾ) ist eine der 14 syrischen Gouvernemente. Sie hat eine Fläche von 5550 km² und liegt im Südwesten des Landes an der Grenze zur Jordanien. Die Hauptstadt ist as-Suwaida.

Die Einwohnerzahl beträgt etwa 304.000 Menschen (Stand 2002). Die Einwohner setzen sich aus Drusen und griechisch-orthodoxen zusammen. Die sunnitischen Muslime stellen eine Minderheit dar.

Wichtige Städte sind die gleichnamigen Hauptorte der Distrikte und Qanawat, Schaqqa, al-Kafer und al-Quraiya.

Distrikte[Bearbeiten]

Die Distrikte des Gouvernements sind:

  • as-Suwaida
  • Schahba
  • Salchad

32.7636.83Koordinaten: 32° 46′ N, 36° 50′ O