Grébault-Mesnil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grébault-Mesnil
Wappen von Grébault-Mesnil
Grébault-Mesnil (Frankreich)
Grébault-Mesnil
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Abbeville
Kanton Moyenneville
Gemeindeverband Communauté de communes du Vimeu Vert.
Koordinaten 50° 2′ N, 1° 43′ O50.0261111111111.7213888888889Koordinaten: 50° 2′ N, 1° 43′ O
Höhe 93–113 m
Fläche 2,58 km²
Einwohner 233 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 90 Einw./km²
Postleitzahl 80140
INSEE-Code
Website http://www.cc-moyenneville.fr/la_ccvv.php?page=communes

Die Kirche Saint-Grégoire.
.

Grébault-Mesnil (picardisch: Guérbeu-Mégni) ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 233 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Abbeville und ist Teil der Communauté de communes du Vimeu Vert und des Kantons Moyenneville.

Geographie[Bearbeiten]

Die von der Départementsstraße D86 durchzogene Gemeinde im Vimeu liegt rund 9 km nordnordwestlich von Oisemont. Im Südosten verläuft die Autoroute A28 (Autoroute des Estuaires) größtenteils an der Gemeindegrenze; jenseits von dieser liegt der Weiler Onicourt, der die Verbindung zur Nachbargemeinde Saint-Maxent herstellt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Ort wird im Jahr 1126 genannt. Die Herrschaft gehörte zur Ballei von Abbeville.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
163 159 152 128 109 113 170 233

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das Kriegerdenkmal
  • Die Kirche Saint-Grégoire aus dem 16. Jahrhundert.
  • Das Schloss mit Park.
  • Das Kriegerdenkmal.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Émile Warré, Pfarrer und Bienenkundler (1867 – 1951), hier geboren.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grébault-Mesnil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien