Grégory Bettiol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Grégory Bettiol
Spielerinformationen
Geburtstag 30. März 1986
Geburtsort VillefrancheFrankreich
Größe 180 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
Olympique Lyon
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2005–2006
2006–2007
2007–
Olympique Lyon B
Olympique Lyon
ES Troyes AC
21 (16)
04 0(0)
94 (11)
Nationalmannschaft2
2004–2006
2006–2007
2007–
Frankreich U-18
Frankreich U-19
Frankreich U-21
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 23. Februar 2011[1]
2 Stand: 23. Februar 2011

Grégory Bettiol (* 30. März 1986 in Villefranche) ist ein französischer Fußballspieler. Derzeit ist der Stürmer bei ES Troyes unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Seine Karriere begann der 1,80 Meter große Mittelstürmer beim französischen Topklub Olympique Lyon. In der Reservemannschaft des Vereins war er zusammen mit Mourad Benhamida die tragenden Säule des Teams und es gelang der Titelgewinn in der zweiten Amateurliga Frankreichs. In der Folgesaison stand er im Profikader. Doch hier kam er nicht über die Reservistenrolle hinaus und war oft nur Zuschauer. Sein Debüt in der Ligue 1 gab Bettiol am 17. September 2006 im Ligaspiel gegen den RC Lens, als ihn OL-Trainer Gérard Houllier in der 68. Minute für Kim Källström einwechselte. Da Bettiols Vertrag im Sommer 2007 auslief, konnte er ablösefrei zum Ligue 1-Absteiger ES Troyes wechseln. Hier erhofft er sich mehr Einsätze als zuletzt beim Meister. Beim 1:0-Sieg am 27. Juli 2007 gegen EA Guingamp gab er sein Debüt für Troyes, als er eingewechselt wurde.[2] Sein erstes Tor für den neuen Klub erzielte er am 24. September 2007 gegen den SC Bastia.[2] Insgesamt sollte er in 36 Spielen nur vier Tore erzielen. Der Aufstieg gelang nicht, es wurde lediglich der 6. Platz erreicht. Zum Folgejahr kam Bettiol gut in die Saison, viel jedoch nach einer Verletzung bereits ab September, abgesehen von einem kurzen Comeback im November[3], für den Rest der Saison aus.[4] Troyes stieg am Saisonende in die National (D3) ab. Mit Beginn der Spielzeit 2009/10, und in neuer Klasse, setzte Trainer Patrick Remy wieder verstärkt auf seinen Angreifer, der dadurch schließlich wieder zur Stammkraft wurde.[1] Als Tabellendritte schaffte der Klub den sofortigen Wiederaufstieg in die Ligue 2. Unter Neu-Trainer Jean-Marc Furlan, der im Februar 2010 verpflichtet wurde, hielt Bettiol seine Stellung im Team. Auch 2010/11 baut Furlan weiter auf dem Mittelstürmer.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Bettiol war bisher für verschiedene Jugendmannschaften seines Landes auf Torejagd. 2004 wurde er von Trainer und ehemaligen französischen A-Nationalspieler Jean Gallice ins Aufgebot der U-18 für den „Slovakia Cup“ berufen.[6]

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Grégory Bettiol in der Datenbank von footballdatabase.eu (französisch)
  2. a b Grégory Bettiol in der Datenbank von lfp.fr (französisch)
  3. Ligue 2 2008/2009: 14. Spieltag auf weltfussball.de
  4. Grégory Bettiol: Einsätze Ligue 2 2008/2009 auf weltfussball.de
  5. Grégory Bettiol: Einsätze Ligue 2 2010/2011 auf weltfussball.de
  6. Sélections Nationales : Slovakia Cup moins de 18 ans vom 15. April 2004 auf fff.fr (französisch)