Grégory Rast

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grégory Rast Straßenradsport
Grégory Rast vor der zweiten Etappe der Luxemburg-Rundfahrt 2007
Grégory Rast vor der zweiten Etappe der Luxemburg-Rundfahrt 2007
zur Person
Geburtsdatum 17. Januar 1980
Nation SchweizSchweiz Schweiz
zum Team
Aktuelles Team Team RadioShack
Disziplin Strasse
Fahrertyp Allrounder
Team(s)
2003–2006
2007–2009
2010-2011
2012-
Phonak Cycling Team
Team Astana
Team RadioShack
Leopard Trek
Wichtigste Erfolge

2013

  • 1. Platz in der Tour de Suisse auf der Etappe Leuggern - Meilen

2009

2008

  • 1. Platz Prolog Presidential Cycling Tour/GP Istanbul (TUR, NE)

2007

2006

  • 1. Platz Schweizer Straßenmeisterschaften
  • 3. Platz GP Gippingen (SUI, 1.HC)
  • 2. Platz Giro del Piemonte (ITA, 1.HC)

2005

  • 2. Platz 5. Etappe Tour de Suisse (SUI, ProTour)
  • 3. Platz 5. Etappe Tour de la Région Wallonne (BEL, 2.HC)
  • 3. Platz Paris-Bourges (FRA, 1.1)
Infobox zuletzt aktualisiert: 11. Januar 2010

Grégory Rast (* 17. Januar 1980 in Ebikon) ist ein Schweizer Profi-Radrennfahrer.

Karriere[Bearbeiten]

Rast wurde 2002 U23-Schweizermeister auf der Strasse und begann seine Profikarriere ein Jahr später im Phonak Cycling Team. Zu seinen grössten Erfolgen als Profi gehört der 2004 errungene Schweizermeister-Titel auf der Strasse, den er 2006 erneut errang.

2010 fährt Rast für das Team RadioShack. Er wurde in das Team für die Tour de France 2010 berufen und nahm an der Seite von Lance Armstrong an der Tour teil. 2011 wurde Rast nicht für die Tour aufgeboten. 2012 fährt Rast für das RadioShack-Nissan.

2012 startete Grégory Rast bei den Olympischen Spielen in London und belegte im Straßenrennen Platz acht.

2013 gewinnt Grégory Rast den Etappensieg der Tour de Suisse zwischen Leuggern und Meilen

Weblinks[Bearbeiten]