Graf von Henneberg Porzellan Ilmenau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Graf von Henneberg Porzellan war ein großes Unternehmen, das Haushaltsporzellan herstellte.

Gegründet wurde es 1777 in Ilmenau (Thüringen). Es ist damit eines der ältesten Porzellanunternehmen in Thüringen. In Ilmenau gab es bis 1973 auch zahlreiche andere bekannte Porzellanmanufakturen, zum Beispiel Metzler & Ortloff oder Galluba & Hoffmann. Alle Ilmenauer Porzellanunternehmen wurden 1973 zum Neuen Porzellanwerk Ilmenau (NPI) im Eichicht zusammengefasst. Es produzierte weiter unter dem Namen „Graf von Henneberg“, der aber nicht, wie man vermuten könnte, der Gründer war, denn das Adelsgeschlecht der Henneberger war zur Gründung schon 150 Jahre ausgestorben. Ilmenau gehörte im Mittelalter zur Grafschaft Henneberg, davon wurde der Name abgeleitet. 1980 arbeiteten über 3.000 Ilmenauer im NPI. Nach 1990 wurden die meisten entlassen, was für das soziale Gefüge in Ilmenau einschneidende Folgen hatte. 2002 musste die Produktion dann endgültig eingestellt werden. Wenig später eröffnete die Firma Neues Porzellanwerk Ilmenau, die mit etwa 50 Mitarbeitern auf dem alten Werksgelände Porzellan produziert. Der Werksverkauf, der noch Bestände aus der Zeit vor 2002 veräußert, trägt den Namen Hero-Design.

Fotos[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

50.69333333333310.953611111111Koordinaten: 50° 41′ 36″ N, 10° 57′ 13″ O