Graff (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graff
Graff LO-IV-194H LTVT.JPG
Graff (Aufnahme Lunar Orbiter 4)
Graff (Mond Äquatorregion)
Graff
Position 42,35° S, 88,69° WMoon-42.35-88.69Koordinaten: 42° 21′ 0″ S, 88° 41′ 24″ W
Durchmesser 36 km
Tiefe 4970 m[1]
Kartenblatt 123 (PDF)
Typ TRI
Benannt nach Kasimir Graff (1878–1950)
Benannt seit 1970
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

36.3

Graff ist ein Einschlagkrater am äußersten südwestlichen Rand der Mondvorderseite, weshalb er infolge der Libration unsichtbar sein kann, oder wenn sichtbar, nur stark verzerrt zu sehen ist. Er liegt westlich des Vallis Bouvard und nordwestlich des Kraters Baade. Der Krater ist nur wenig erodiert und weist im Inneren konzentrische Strukturen auf.

Liste der Nebenkrater von Graff
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 41,22° S, 86,27° WMoon-41.22-86.27 21 km [1]
U 42,13° S, 90,82° WMoon-42.13-90.82 20 km [2]

Der Krater wurde 1970 von der IAU nach dem deutschen Astronomen Kasimir Graff offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Graff im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  • Graff auf The-Moon Wiki

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.