Graham Masterton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graham Masterton, Warschau (Polen), 18. Mai 2007

Graham Masterton (* 1946 in Edinburgh) ist ein britischer Autor von Horrorliteratur.

Leben[Bearbeiten]

Nach einer Ausbildung zum Zeitungsreporter wurde Masterton im Alter von 24 Jahren Redakteur beim Magazin Penthouse. Zu dieser Zeit begann er, eine Reihe von Sex-Ratgebern zu schreiben, die zu Bestsellern wurden, darunter How to drive your man wild in bed, das sich weltweit über drei Millionen Mal verkaufte.

Er schrieb auch für Magazine wie Cosmopolitan, Men’s Health, Woman und Woman’s Own.

Mastertons erfolgreiche Karriere als Horror-Autor begann 1976 mit The Manitou, einer Story über einen alten indianischen Medizinmann, der in unserer Zeit wiedergeboren wird, um sich am „Weißen Mann“ zu rächen. Das Buch wurde zum Bestseller und mit Tony Curtis, Susan Strasberg, Burgess Meredith, Michael Ansara, Stella Stevens und Ann Sothern verfilmt.

Werke[Bearbeiten]

Graham Masterton schrieb mehr als hundert Romane, neben Horror-Romanen auch Thriller, Katastrophen-Romane, Historische Romane und Kinderbücher.

Außerdem sind in den USA vier Kurzgeschichten-Sammlungen erschienen:

  • Fortnight of Fear
  • Flights of Fear
  • Faces of Fear
  • Feelings of Fear

Eine Biografie und Bibliografie, Manitou Man, erschien 1999 bei British Fantasy Society.

In deutscher Übersetzung

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Graham Masterton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien