Gran (Norwegen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Karte
Wappen der Kommune Gran
Gran (Norwegen)
Gran
Gran
Basisdaten
Kommunennummer: 0534 (auf Statistik Norwegen)
Provinz (fylke): Oppland
Verwaltungssitz: Jaren
Koordinaten: 60° 25′ N, 10° 34′ O60.42333333333310.563055555556400Koordinaten: 60° 25′ N, 10° 34′ O
Höhe: 400 moh.
Fläche: 758,2 km²
Einwohner:

13.568 (31. Mär. 2013)[1]

Bevölkerungsdichte: 18 Einwohner je km²
Sprachform: Bokmål
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Roald Braathen (Ap) (2005)
Lage in der Provinz Oppland
Lage der Kommune in der Provinz Oppland

Gran ist eine Kommune in Norwegen. Sie hat 13.568 Einwohner (Stand 13.568). Die Bevölkerungsdichte beträgt 18 Einwohner pro Quadratkilometer.

Geographie[Bearbeiten]

Gran hat eine Fläche von 758 km² mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 28,1 km und einer Ost-West-Ausdehnung von 44,6 km. Die Kommune liegt im Süden des Fylke Oppland und wird von dem Ort Jaren verwaltet. Die höchste Erhebung liegt auf einer Höhe von 812 Metern. Größere Siedlungen sind Brandbu, Gran und Jaren.

Geschichte[Bearbeiten]

Die ältesten Gebäude der Kommune Gran sind die Schwesterkirchen in Granavollen und stammen aus dem 12. Jahrhundert. Die Gemeinde selbst wurde am 1. Januar 1838 gegründet. Am 1. Januar 1897 wurde der Ortsteil Bardu ausgegliedert und erhielt damit seine Selbstständigkeit. Am 1. Januar 1962 wurde er jedoch wieder eingemeindet.

Politik[Bearbeiten]

Rathaus von Gran

Bürgermeister & Gemeinderat[Bearbeiten]

Bürgermeister ist seit 2011 Knut Magnar Lehre (Arbeiderpartiet), der zuvor 12 Jahre im Gemeinderat saß. Der Gemeinderat besteht aus 27 Mitgliedern.

Wappen[Bearbeiten]

Das Wappen von Gran zeigt auf rotem Schild zwei gelbe Spitzen, die je in einem Kleeblattkreuz enden. Es bezieht sich auf die Schwesterkirchen in Granavollen und wurde von der königlichen Regierung am 11. Dezember 1987 genehmigt. Der Entwurf stammte von Kari Ruud Flem Jevnaker.[2]

Partnerstädte[Bearbeiten]

Folgende Städte sind Partner von Gran:

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Schwesterkirchen[Bearbeiten]

Schwesterkirchen in Gran

Die Schwesterkirchen (norwegisch Søsterkirkene) befinden sich in Granavollen und stammen aus dem 12. Jahrhundert. Sie sollen nach lokalen Erzählungen von zwei Schwestern errichtet wurden sein, die so zerstritten waren, dass sie nicht mehr in dieselbe Kirche gehen konnten. Die größere der beiden Kirchen ist die Nikolaikirken, eine dreischiffige Basilika, deren Ursprünge auf die Zeit ab 1150 zurückgehen. Sie bietet Platz für etwa 250 Personen und war Sitz der Pfarrei von Hadeland. Die kleinere der beiden Kirchen, die Mariakirken, wurde ursprünglich als Gemeinde- oder Klosterkirche errichtet. In der 1150 errichteten einschiffigen Kirche finden sich romanische und gotische Elemente. 1813 brannte die Kirche komplett aus und wurde anschließend bis 1859 wieder aufgebaut. Sie bietet heute Platz für 150 Personen. Im südöstlichen Teil des an die Kirchen angeschlossenen Friedhofs findet sich ein alter mittelalterlicher Turm. Die Nutzung des Klokketarnet ist heute nicht mehr bekannt. Er könnte als Glockenturm, worauf sein Name schließen lässt, oder als Flucht- und Schutzturm genutzt worden sein. Auf dem Friedhof befindet sich zudem das Grab des Dichters und Journalisten Aasmund Olafsson Vinje, welches mit einer Büste des Bildhauers Brynjulf ​​Bergslien geschmückt ist.

Verkehr[Bearbeiten]

Gran hat einen Bahnhof an der Gjøvikbane. Jaren war bis 1957 Abzweigbahnhof für die Bahnstrecke Jaren–Røykenvik, dort bestand auch die Station Brandbu.

Sport[Bearbeiten]

In der Kommune befinden sich im Winter 21 km Skilanglauf-Loipen, davon 21 km beleuchtet. Zudem hat der Angelsport große Tradition in den großen Seen rund um die Kommune.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Persönlichkeiten, die in dieser Stadt gewirkt haben[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Population and quarterly changes, Q1 2013
  2. Kommunevåpenet. Abgerufen am 27. April 2013.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gran, Oppland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien