Grand Canyon von Grönland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Animation des Canyons

Als Grand Canyon von Grönland wird von der Zeitschrift Science ein 2013 in Grönland entdeckter Canyon bezeichnet.

Hintergrund[Bearbeiten]

In der Ausgabe vom 30. August 2013 berichtete das Magazin, Wissenschaftler der University of Bristol, der University of Calgary und der Universität Urbino hätten den Canyon auch als „Mega-Canyon“ beschrieben.[1][2][3] Der Canyon wurde durch Daten des Ice-penetrating radar der NASA im Rahmen der „Operation IceBridge“ entdeckt. Aufnahmen zeigten einen riesigen Canyon unter dem Grönländischen Eisschild.[4]

Verlauf[Bearbeiten]

Der mehr als 750 Kilometer lange, bis zu 800 Meter tiefe und 10 Kilometer breite Canyon reicht von der Mitte Grönlands nordwärts in den Arktischen Ozean bis zum Fjord des Petermann-Gletschers. Aufgrund der V-Form vermuten die Wissenschaftler, dass er durch fließendes Wasser geformt wurde.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Beneath Greenland's ice, a grand canyon. CNN. Abgerufen am 30. August 2013.
  2. Scientists Discover a Mega-Canyon Beneath the Melting Ice Sheets of Greenland. In: TIME, 30. August 2013. 
  3. Jonathan L. Bamber, Martin J. Siegert, Jennifer A. Griggs, Shawn J. Marshall, Giorgio Spada: Paleofluvial Mega-Canyon Beneath the Central Greenland Ice Sheet. In: Science 341 (6149), 30. August 2013, S. 997–999. doi:10.1126/science.1239794
  4. a b Becky Oskin: 'Grand Canyon of Greenland' discovered under ice sheet, NBC News vom 29. August 2013