Grand Forks (British Columbia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grand Forks
Lage in British Columbia
Grand Forks (British Columbia)
Grand Forks
Grand Forks
Staat: Kanada
Provinz: British Columbia
Regionaldistrikt: Kootenay Boundary
Koordinaten: 49° 2′ N, 118° 26′ W49.033333333333-118.44520Koordinaten: 49° 2′ N, 118° 26′ W
Höhe: 520 m
Fläche: 10,43 km²
Einwohner: 3985 (Stand: 2011)
Bevölkerungsdichte: 382,1 Einw./km²
Zeitzone: Pacific Time (UTC−8)
Postleitzahl: V0H
Gründung: 1897 (incorporated)
Bürgermeister: Brian Taylor
Webpräsenz: www.city.grandforks.bc.ca/
Klimadiagramm
J F M A M J J A S O N D
 
 
48
 
-2
-9
 
 
34
 
3
-6
 
 
33
 
10
-2
 
 
41
 
16
2
 
 
56
 
20
6
 
 
58
 
24
9
 
 
41
 
28
11
 
 
36
 
28
11
 
 
28
 
23
6
 
 
30
 
14
1
 
 
52
 
4
-3
 
 
53
 
-1
-8
Temperatur in °C,  Niederschlag in mm
Quelle: Canadian Climate Normals 1971-2000. In: Environment Canada. Abgerufen am 21. September 2012.
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) -1,5 2,9 9,6 15,6 20,2 23,9 28, 28,1 22,6 13,8 4,2 -1,3 Ø 13,9
Min. Temperatur (°C) -8,5 -5,6 -2, 1,5 5,7 9, 11, 10,5 6, ,8 -2,7 -7,5 Ø 1,5
Niederschlag (mm) 48,1 34,2 32,8 40,6 56,4 57,5 41, 36,2 28,3 30,4 51,6 52,7 Σ 509,8
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
-1,5
-8,5
2,9
-5,6
9,6
-2,
15,6
1,5
20,2
5,7
23,9
9,
28,
11,
28,1
10,5
22,6
6,
13,8
,8
4,2
-2,7
-1,3
-7,5
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
48,1
34,2
32,8
40,6
56,4
57,5
41,
36,2
28,3
30,4
51,6
52,7
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: Canadian Climate Normals 1971-2000. In: Environment Canada. Abgerufen am 21. September 2012.

Grand Forks ist ein Ort am Zusammenfluss des Granby River mit dem Kettle River im Boundary Country in British Columbia in Kanada. Die Gemeinde liegt unmittelbar an der Grenze zu den Vereinigten Staaten von Amerika im Regional District of Kootenay Boundary.

In Grand Forks leben einige Duchoborzen, welche ab etwa 1909 aus Saskatchewan hierher umsiedelten.

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste Ansiedlung von Euröpäern wurde etwa um 1880 gegründet. Die Siedler waren dabei hauptsächlich Farmer. Eine weitere Entwicklung setzte dann gegen 1900 ein, als hier eine Schmelzerei gegründet wurde, welche zeitweise bis zu 400 Mitarbeiter beschäftigte. Allerdings war die nur ein kurzes aufblühen, da nach dem Ersten Weltkrieg die Kupferpreise fielen und die Schmelzerei wieder schloss.

Die Zuerkennung der kommunalen Selbstverwaltung für die Gemeinde erfolgte schon am 14. April 1897 (incorporated als City).[1]

Demographie[Bearbeiten]

Der Zensus im Jahre 2011 ergab für die Kleinstadt eine Bevölkerungszahl von 3.985 Einwohnern.[2] Die Bevölkerung der Stadt hat dabei im Vergleich zum Zensus von 2006 um 1,3 % abgenommen, während die Bevölkerung in gesamten Provinz Britisch Columbia gleichzeitig um 7,0 % anwuchs.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Grand Forks gibt es neben der Holzfällerei auch Landwirtschaft, besonders Obst- und Gemüseanbau. Weiterhin ist die Papierverarbeitende Industrie ein wichtiger Arbeitgeber. Das Durchschnittseinkommen der Beschäftigten lag im Jahr 2006 bei 19.881 C $, während es in der Provinz British Columbia 24.867 C $ betrug.[3]

Grand Forks befindet sich in der Nähe einer Kupfermine, welche 1935 geschlossen wurde.

Verkehr[Bearbeiten]

In Ost-West-Richtung verläuft der Crowsnest Highway (Highway 3) durch das Stadtgebiet.

Etwa 2 Kilometer südöstlich der Stadt befindet sich der örtliche Flugplatz (IATA: ZGF, ICAO: CZGF, Transport Canada Identifier: -). Der Flugplatz verfügt nur eine asphaltierte Start- und Landebahn von 1.314 Meter Länge.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Origin Notes and History. Grand Forks. In: GeoBC. Abgerufen am 21. September 2012 (englisch).
  2. Grand Forks Community Profile. Census 2011. In: Statistics Canada. 7. September 2012, abgerufen am 21. September 2012 (englisch).
  3. Grand Forks Community Facts. In: BCStats. Abgerufen am 21. September 2012 (PDF; 48,03 KB, englisch).
  4. Airport Diagramm. In: NAV CANADA. Abgerufen am 21. September 2012 (PDF; 29,5 MB, englisch).