Grand Prix de la Ville d’Angoulême

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Grand Prix de la Ville d'Angoulême (übersetzt „Großer Preis der Stadt Angoulême“) ist eine Auszeichnung, die seit 1974 auf dem Festival International de la Bande Dessinée d’Angoulême vergeben wird. Geehrt werden zur Zeit der Verleihung noch lebende Comiczeichner für ihr Gesamtwerk oder für ihre historische Bedeutung für die Entwicklung des Comics.

Die meisten Preisträger stammen aus französischsprachigen Ländern, aber auch Zeichner aus anderen Ländern wurden ausgezeichnet. Die Gewinner bestimmt eine Jury, die aus den vorhergehenden Trägern des Preises besteht. In manchen Jahren wurde der Preis zweimal vergeben, weil das Festival ein Jubiläum feierte.

Preisträger[Bearbeiten]

1970er Jahre[Bearbeiten]

1980er Jahre[Bearbeiten]

1990er Jahre[Bearbeiten]

2000er Jahre[Bearbeiten]

2010er Jahre[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]