Grand Valley AVA

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grand Valley AVA
Appellations-Typ: American Viticultural Area
Jahr der Gründung: 1991[1]
Land: USA
Teil der Weinbauregion: Colorado
Anerkannte Anbaufläche: 12.950 Hektar (32000 acre)[2]
Rebsorten: Black Muscat, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Chardonnay, Gewürztraminer, Malbec, Merlot, Muskat-Ottonel, Orange Muscat, Pinot Gris, Riesling, Sangiovese, Sauvignon Blanc, Sémillon, Syrah, Viognier[3]

Grand Valley AVA ist ein seit dem 25. November 1991 durch das Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives anerkanntes Weinbaugebiet im US-Bundesstaat Colorado.

Lage[Bearbeiten]

Die American Viticultural Area Grand Valley liegt im Westen der Gemeinde Grand Junction im Mesa County im Westen des Staates. Das Gebiet liegt innerhalb eines landwirtschaftlich intensiv genutzten Gebietes namens Grand Valley entlang des Colorado River. Seit dem späten 19. Jahrhundert wird das maximal 48 x 8 km große Gebiet bearbeitet und George A. Crawford legte im Jahr 1890 den ersten gewerblich genutzten Weinberg der Region an.

Heute liegen etwa 75 Prozent aller Weingüter Colorados in der Grand Valley AVA. Die Weinberge von Grand Valley verteilen sich auf Höhen von bis zu 1400 Meter über dem Meeresspiegel. Im Mesa County gibt es warme, teils heiße Sommer und kalte, schneereiche Winter. Vor allem die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sind teilweise hoch und verlängern den Vegetationszyklus der Reben. So kann es im Sommer trotz hoher Tagestemperaturen nachts empfindlich kalt werden. Die Frostgefahr wird jedoch durch einen guten Kaltluftabfluss gemindert.[3]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Code of Federal Regulations. "§ 9.137 Grand Valley." Title 27: Alcohol, Tobacco and Firearms; Part 9 — American Viticultural Areas; Subpart C — Approved American Viticultural Areas. Letzter Seitenaufruf am 25. Oktober 2008.
  2. Wine Institute, The (2008). "American Viticultural Areas by State". Letzter Seitenaufruf am 25. Oktober 2008.
  3. a b Appellation America (2007). "Grand Valley (AVA): Appellation Description". Letzter Seitenaufruf am 25. Oktober 2008.

Literatur[Bearbeiten]