Grant McCune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grant McCune (* 27. März 1943 in Los Angeles, Kalifornien; † 27. Dezember 2010 in Hidden Hills, Kalifornien) war ein US-amerikanischer, Oscar-prämierter, Filmtechniker der sich auf visuelle Effekte spezialisiert hat.

Leben[Bearbeiten]

In den 1960er Jahren studierte McCune Biologie an der California State University, Northridge. Seine Karriere im Filmgeschäft begann 1974, als er einen künstlichen Hai für Steven Spielbergs Der weiße Hai modellierte. Später fertigte er weitere Modelle an, beispielsweise Raumschiffe für Star Trek: Der Film.

Für seinen ersten Film Krieg der Sterne, in dem er auch einen kurzen Comeo-Auftritt hat, gewann er einen Oscar in der Kategorie Beste visuelle Effekte.

Insgesamt produzierte McCune für mehr als dreißig Filme visuelle Effekte. Er gründete eine eigene Firma Grant McCune Design, die an Filmprojekten wie Speed und Batman Forever beteiligt war.[1]

McCune starb am 27. Dezember 2010 an einem Bauchspeicheldrüsenkrebs.[2] Er hinterließ eine Frau und zwei Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

visuelle Effekte:

Spezialeffekte:

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oscarpreisträger Grant McCune verstorben
  2. Grant McCune verstorben

Weblinks[Bearbeiten]