Grass Valley Germany

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grass Valley Germany GmbH
Logo grass valley.svg
Rechtsform GmbH
Sitz DeutschlandDeutschland Brunnenweg 9, 64331 Weiterstadt, Deutschland
Leitung Dietmar Uhde
Produkte Professional BroadcastVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website grassvalley.com

Die Grass Valley Germany GmbH ist eine 100 %ige Tochtergesellschaft von Grass Valley.

Das in Weiterstadt im Landkreis Darmstadt-Dieburg in Hessen (vorher in Griesheim und Darmstadt) ansässige Unternehmen war bis zur Übernahme durch Thomson die deutsche Hauptzentrale der Philips BTS und ist auch heute noch als Hauptstandort für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Osteuropa verantwortlich. Darüber hinaus ist es einer der sieben wichtigsten Entwicklungsstandorte für Grass Valley.

Standorte[Bearbeiten]

Die Vergangenheit des Unternehmens zwang mehrfach zu Umzügen und stetiger Verkleinerung der Räumlichkeiten. Als Bosch Fernsehen saß das Unternehmen in einem Areal am alten Bahnhof und entwickelte hier Fernsehequipment und Fernsehnormen. Im Lauf der Jahre wurde die Firmierung auf Grund von Übernahmen und Verkäufen mehrfach gewechselt: Fernseh GmbH (Fese), Robert Bosch Geschäftsbereich Fernsehanlagen, BTS, Philips, Philips BTS, Thomson Broadcast & Media Solutions und schließlich Grass Valley.

Nach der Übernahme von Philips zog das Unternehmen nach Griesheim bei Darmstadt und mit der Fertigung nach Weiterstadt um. Einige Jahre später wurden alle Aktivitäten nach Weiterstadt verlegt. Im Gewerbepark Weiterstadt hat man nun einen Standort für etwa 300 Mitarbeiter gefunden. Grass Valley betreut seine Kunden auch durch Service- und Verkaufsniederlassungen in den großen deutschen Medienstädten Hamburg, Berlin, Köln und München sowie im Ausland in Wien, Zürich und Moskau.

Produktentwicklung/Aufgaben[Bearbeiten]

In Weiterstadt werden nach wie vor Bildmischer und Filmabtaster entwickelt. Von diesem Standort stammen die weltweit sehr verbreiteten Mischerserien DD05 bis DD35 sowie XTenDD und XTenHD. Derzeit wird zusammen mit Kollegen des Standortes Nevada City, USA an der Weiterentwicklung des KayakSD und KayakHD gearbeitet. Des Weiteren stammt der Anfang 2007 auf dem Markt kommende ProAV-Mischer Indigo von der Entwicklergruppe aus Weiterstadt.

Darüber hinaus ist ein großer Teil der Systems-Gruppe in Weiterstadt beheimatet. Hier werden Ü-Wagen und Studios geplant, ausgerüstet, aus- oder umgebaut. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 setzte Grass Valley für Host Broadcast Services die komplette technische Produktion aller internationalen Bilder mit sieben HD-Ü-Wagen um und stellte die technische Ausstattung des International Broadcast Centre zur Verfügung. Knapp 200 HD-Kameras der Typen LDK6000 und LDK6200 schossen während der vierwöchigen Veranstaltung alle Bilder, die über 126 Sendepartner weltweit verbreitet wurden.

Alle sieben HD-Ü-Wagen (je zwei aus Deutschland, England und Frankreich, einer aus Spanien) sowie die Slow Motion-Wagen waren weitestgehend mit Grass Valley Bild-Mischern, Kreuzschienen, Modular- und Kamera-Equipment ausgestattet. Um diese Aufgabe zu bewältigen, wurden vier Servicefahrzeuge und einer Truppe von ca. 25 Mann für die komplette WM-Zeit bereitgestellt.

Die Systems-Gruppe installierte innerhalb von zwei Monaten die Master-Controll-Räume und Video-Infrastruktur des International Broadcast Centre in München und leistete während der vier WM-Wochen den kompletten Systemservice vor Ort.

Weblinks[Bearbeiten]