Grasshopper Manufacture

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grasshopper Manufacture
Rechtsform Kabushiki-gaisha (Aktiengesellschaft)
Gründung 30. März 1998
Sitz Suginami
Leitung Gōichi Suda
Branche Softwarehersteller
Produkte VideospieleVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.grasshopper.co.jp

Grasshopper Manufacture ist ein japanischer Hersteller von Videospielen.

Die Firma wurde am 30. März 1998 in Suginami (Tokio) gegründet; der Unternehmensleiter ist Gōichi Suda, auch Suda51 genannt. Im Jahr 2005 gelang der Firma der Durchbruch mit dem Spiel killer7.

Spiele[Bearbeiten]

Neben killer7 hat Grasshopper Manufacture unter anderem die Spiele No More Heroes, Lollipop Chainsaw und Killer is Dead sowie mehrere Titel nur für den japanischen Markt entwickelt.

Als unabhängiger Entwickler wechselt das Studio seine Publisher projektbezogen.

Bisherige Titel[Bearbeiten]

Jahr Titel System Verschiedenes
1999 The Silver Case PlayStation Ausschließlich in Japan veröffentlicht; ein entwickeltes Remake für den Nintendo DS wurde bisher nicht veröffentlicht
2001 Flower, Sun, and Rain PlayStation 2 Ausschließlich in Japan veröffentlicht; ein Remake für den Nintendo DS wurde auch im Westen veröffentlicht
2003 Shining Soul Game Boy Advance In Zusammenarbeit mit Nextech
2004 Shining Soul II Game Boy Advance In Zusammenarbeit mit Nextech
2004 Michigan: Report From Hell PlayStation 2 Nur in Japan, Europa und Australien veröffentlicht
2005 Killer7 Nintendo GameCube & PlayStation 2 PlayStation 2 Version von Capcom portiert
2006 Blood+: One Night Kiss PlayStation 2 Ausschließlich in Japan veröffentlicht; in Zusammenarbeit mit Namco Bandai
2006 Samurai Champloo: Sidetracked PlayStation 2 Nur in Japan und Nordamerika veröffentlicht
2006 Contact Nintendo DS
2008 No More Heroes Wii Eine verbesserte Version wurde von feelplus entwickelt und in Japan (Xbox 360, PlayStation 3), Amerika und Europa (PlayStation 3) unter dem Titel No More Heroes: Heroes' Paradise veröffentlicht
2008 Zero: Tsukihami no Kamen Wii Ausschließlich in Japan veröffentlicht; in Zusammenarbeit mit Tecmo und Nintendo
2009 Flower, Sun, and Rain Nintendo DS Remake entwickelt von h.a.n.d.
2010 No More Heroes 2: Desperate Struggle Wii
2011 Frog Minutes iPhone
2011 Shadows of the Damned Xbox 360, PlayStation 3 in Zusammenarbeit mit Shinji Mikami und EA Partners
2011 Rebuild of Evangelion: Sound Impact PlayStation Portable
2012 Sine Mora PlayStation Vita, PlayStation Network, Xbox Live Arcade & PC In Zusammenarbeit mit Digital Reality; veröffentlicht von Microsoft Studios für Xbox Live Arcade und von Kalypso Media für Windows
2012 Diabolical Pitch Xbox Live Arcade Veröffentlicht von Microsoft Studios
2012 Guild01 Nintendo 3DS In Zusammenarbeit mit Vivarium Inc. und Level-5
2012 Lollipop Chainsaw Xbox 360, PlayStation 3 Veröffentlicht von Kadokawa Games in Japan und Warner Bros. außerhalb von Japan
2012 Black Knight Sword Xbox Live Arcade, PlayStation Network In Zusammenarbeit mit Digital Reality
2013 Killer Is Dead Xbox 360, PlayStation 3, Microsoft Windows Veröffentlicht von Kadokawa Games in Japan, Deep Silver in Europa und Marvelous USA in Nordamerika
2014 Rinko Tsukigime's Longest Day PlayStation 3 In Zusammenarbeit mit Crispy's Inc. und veröffentlicht von Bandai Namco Games
2015 Let It Die[1] PlayStation 4 Früherer Titel Lily Bergamo[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Let It Die E3 2014 Trailer: Suda 51's Next Project. Abgerufen am 9. Juni 2014.
  2. Grasshopper Manufacture announces PS4 title Lily Bergamo. Abgerufen am 18. September 2013.