Graue Ackerschnecke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graue Ackerschnecke
Zeichnung einer Grauen Ackerschnecke

Zeichnung einer Grauen Ackerschnecke

Systematik
Ordnung: Lungenschnecken (Pulmonata)
Unterordnung: Landlungenschnecken (Stylommatophora)
Familie: Ackerschnecken (Agriolimacidae)
Gattung: Deroceras
Untergattung: Chorolimax
Art: Graue Ackerschnecke
Wissenschaftlicher Name
Deroceras agreste
(Linnaeus, 1758)

Die Graue Ackerschnecke (Deroceras agreste, früher: Agriolimax agrestis), auch Einfarbige Ackerschnecke genannt, ist eine relativ kleine Nacktschneckenart. In Mitteleuropa ist diese Schneckenart relativ selten.[1]

Merkmale[Bearbeiten]

Die Graue Ackerschnecke ist nicht immer grau gefärbt, sondern tritt auch in verschiedenen Färbungen von Hellgrau über gelblich bis Dunkelbraun auf, aber immer ohne Farbpunkte. Es wurde deshalb auch der Name Einfarbige Ackerschnecke vorgeschlagen. Auch dieser deutschsprachige Name ist nicht für alle Exemplare zutreffend, da es verschiedene streifenartige Verfärbungen innerhalb der Grundfarbe geben kann. Sie wird 3–4 cm lang[1]

Systematik[Bearbeiten]

Die Ackerschnecken bilden eine Familie innerhalb der Nacktschnecken, die hauptsächlich aus der Gattung Deroceras mit zahlreichen Untergattungen besteht. Die Graue Ackerschnecke wird in die Untergattung Chorolimax gestellt. Diese Systematik ist jedoch derzeit noch Gegenstand weiterer Untersuchungen. Äußerlich ist die Graue Ackerschnecke nur schwer von anderen Deroceras-Arten zu unterscheiden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b animalbase Universität Göttingen, Species summary for Deroceras agreste, Version vom 26. Juni 2007

Literatur[Bearbeiten]

Niemela P et.al., Feeding aversion to conspecific material in a terrestrial slug, Deroceras agreste, in Agriculture, Ecosystems & Environment, 20/1988, S.175–80.

Weblinks[Bearbeiten]