Grauer Glatthai

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grauer Glatthai
Mustelus asterias.jpg

Grauer Glatthai (Mustelus mustelus)

Systematik
Überordnung: Galeomorphii
Ordnung: Grundhaie (Carcharhiniformes)
Familie: Glatthaie (Triakidae)
Unterfamilie: Triakinae
Gattung: Mustelus
Art: Grauer Glatthai
Wissenschaftlicher Name
Mustelus mustelus
(Linnaeus, 1758)

Der Graue oder Gewöhnliche Glatthai (Mustelus mustelus) ist ein maximal 1,65 Meter lang werdender Hai aus der Ordnung der Grundhaie (Carcharhiniformes). Er lebt küstennah im östlichen Atlantik von den Britischen Inseln bis nach Südafrika, in der südlichen Nordsee und im Mittelmeer in Tiefen von fünf bis 350 Metern, im östlichen Ionischen Meer bis in 650 Metern Tiefe.

Merkmale[Bearbeiten]

Graue Glatthaie sind schlank, die Kopfunterseite ist flach, die Augen sitzen nahe der Oberseite. Die Zähne sind klein und einspitzig, die der Neugeborenen haben kleine Nebenspitzen. Die erste große Rückenflosse setzt über den hinteren freien Enden der breiten, dreieckigen, und relativ kleinen Brustflossen an. Die zweite Rückenflosse ist etwas kleiner, etwas hinter ihr beginnt die noch kleinere Afterflosse. Die fünf Kiemenspalten sind kurz, der Ansatz der Brustflossen beginnt unter der 4. und 5. Kiemenspalte.

Die Haie sind oberseits meist einfarbig graubraun, selten finden sich dunkle Punkte. Die Unterseite ist weiß. Die Unterseite der Brustflossen ist hellgrau und wird zum Brustflossenansatz hin weißlich.

Lebensweise[Bearbeiten]

Graue Glatthaie sind aktive Schwimmer, die einzeln, aber auch in großen, oft nach Körperlänge geordneten Gruppen leben. Sie halten sich vor allem bodennah über Schelfgebieten und Kontinentalabhängen auf. Ihr Nahrungsspektrum umfasst vor allem Krebstiere, aber auch Weichtiere, Stachelhäuter, Würmer und kleine Fische.

Die Haie sind lebendgebärend. Die Jungfische werden im Mutterleib von einer Dottersack-Plazenta ernährt. Nach einer Tragzeit von zehn bis elf Monaten werden zehn bis 15 Jungfische geboren, die bei der Geburt 30 Zentimeter lang sind und mit einer Größe von 70 bis 80 Zentimeter geschlechtsreif werden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alessandro de Maddalena, Harald Bänsch: Haie im Mittelmeer, Franckh-Kosmos Verlags-GmbH, Stuttgart 2005, ISBN 3-440-10458-3
  • Bent J. Muus: Die Meeresfische Europas. In Nordsee, Ostsee und Atlantik. Franckh-Kosmos Verlag, ISBN 3-440-07804-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Mustelus mustelus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien