Grawiede

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grawiede
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 4962
Lage Landkreis Diepholz, Niedersachsen
Flusssystem Weser
Abfluss über Hunte → Weser → Nordsee
Ursprung Dümmer in Lembruch
52° 31′ 13″ N, 8° 21′ 44″ O52.5203599862128.362247943878237
Quellhöhe 37 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung bei Diepholz-Heede in die Hunte52.6399905955138.378126621246334Koordinaten: 52° 38′ 24″ N, 8° 22′ 41″ O
52° 38′ 24″ N, 8° 22′ 41″ O52.6399905955138.378126621246334
Mündungshöhe 34 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 3 m
Länge 17 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 185 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Herrenlohne, Strothe
Rechte Nebenflüsse Pissing, Graft (Bruchkanal)
Kleinstädte Diepholz
Gemeinden LembruchVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Grawiede ist ein rechtsseitiger Nebenfluss der Hunte. Sie fließt ausschließlich im südlichen Bereich des Landkreises Diepholz (Niedersachsen).

Verlauf[Bearbeiten]

Die 17 km lange Grawiede verläuft ausschließlich zwischen dem niedersächsischen Binnensee Dümmer und der niedersächsischen Kreisstadt Diepholz. Sie entspringt dem Dümmer, und zwar an seiner Ostseite in Lembruch, fließt dann in nördlicher Richtung östlich der Bundesstraße 51, östlich der Lohne und der DB-Linie Lemförde–Diepholz weiter.

Nordöstlich der Stadtkerns von Diepholz nimmt sie linksseitig die Strothe auf, die vorher von der Lohne abgegeben wurde. Die Grawiede selbst fließt durch den Diepholzer Ortsteil Heede und mündet nördlich davon schließlich in die Hunte.

Die Grawiede hat ein Einzugsgebiet von zirka 185 Quadratkilometern, von denen 7,24 Quadratkilometer 2007 als Überschwemmungsgebiete deklariert wurden.

Weblinks[Bearbeiten]