Greater Accra Region

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greater Accra Region
Region Groß-Accra
Greater Accra Region
Basisdaten
Hauptstadt: Accra
Regionalminister: Sheikh I. C. Quaye
Distrikte: 6
ISO 3166-2: GH-AA
Fläche
Fläche: 3.245 km²
Rang in Ghana: 10
Bevölkerung
Einwohner: 3,909,764 (2010)
Bevölkerungsdichte: 1,205 Einw./km² (2010)
Rang in Ghana: 2

Die Greater Accra Region (dt. Groß-Accra Region) ist eine Region Ghanas mit der Hauptstadt Accra. Sie ist die kleinste der zehn Regionen (ca. 1,4 % der Gesamtfläche des Landes) und am dichtesten besiedelt (im Jahr 2010 rund 1.200 Personen pro km²).

Geographie[Bearbeiten]

Die Region liegt im Südosten des Landes und grenzt im Nordwesten an die Eastern Region, im Nordosten und Osten an die Volta Region, im Süden an den Atlantik und im Westen an die Central Region.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Mit 3,9 Millionen Bewohnern (2010) leben hier auf knapp 1,5 % der Fläche gut 16 % der Bevölkerung Ghanas, zwischen den Distrikten allerdings sehr ungleich aufgeteilt. Die Metropole Accra ist die größte Stadt des Landes und beherbergt mit ca. 57 % mehr als die Hälfte der Gesamtbevölkerung der Region, der Distrikt Dangme East dagegen nur 3 %. Die Bevölkerungszahl hat sich von 1984 bis 2000 überwiegend aufgrund von Zuwanderung aus anderen Teilen Ghanas verdoppelt. Altersstruktur und andere Indikatoren deuten jedoch darauf hin, dass die „Fruchtbarkeitsrate“, also das Bevölkerungswachstum durch Geburten, ohne Zuwanderung, in den letzten Jahren deutlich unter dem Landesdurchschnitt lag. Die Bevölkerung der Region besteht aus mehreren hier heimischen Völkern und aus in den letzten Jahrzehnten zugewanderten Menschen aus ganz Ghana. Die größte einzelne Ethnie der Region stellen die Ga mit etwa 19 % der gesamten Bevölkerung, dicht gefolgt von den Ewe mit ca. 18 %. Schaut man auf die größeren ethnischen Gruppierungen, dominieren die Akanvölker mit etwa 40 %, erst dann folgen die Ga-Adangme mit knapp 30 % und die Ewe mit 18 %. Innerhalb der Akanvölker stellen die Fante und die Aschanti die größten Ethnien, gefolgt von den Akwapim.

Religion[Bearbeiten]

Mehr als 80 % der Bevölkerung sind Christen. In Accra gibt es einen für Südghana hohen Anteil an Muslime (12 %). Bei der Anhängerschaft traditioneller Religionen gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen den großstädtischen Distrikten von Accra und Tema, in denen nur jeweils 0,6 % der Bevölkerung traditionellen Religionen anhängen, und den ländlicheren beiden Dangme-Distrikten, in denen sich 11 bzw 8 % zu traditionellen Religionen bekennen.

Besonders die Zahlen für die Anhängerschaft traditioneller Religionen sind allerdings nur eingeschränkt aussagekräftig. Ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung Ghanas bezeichnet sich selbst als Christen oder Muslime, hat aber keine Probleme damit, bei besonderen Problemen oder Anliegen traditionelle Schreine zu besuchen.

Geschichte[Bearbeiten]

Geschichtsträchtigster Teil der Region ist die Stadt Accra. Im 15. Jahrhundert von den Ga gegründet um Handel mit den Europäern zu treiben, errichteten 3 europäische Mächte hier Festungen: die Briten, Niederländer und die Schweden. 1877 zur Hauptstadt der damaligen Kronkolonie Goldküste erklärt, wurde Accra bald zum politischen wie wirtschaftlichen Zentrum des Landes - und auch zum Zentrum des Widerstands gegen die Kolonialherrschaft. Genaueres s. unter Geschichte Accras. Nach der Unabhängigkeit erklärte der erste Präsident Ghanas Kwame Nkrumah Accra zur "Hauptstadt und zum Wachstumszentrum der nationalen Ökonomie" Ghanas und förderte die Stadt entsprechend. 1960 wurde sie als Region von der Eastern Region abgetrennt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Innenstadt von Accra

Die Region Accra/Tema ist das wirtschaftliche und administrative Herz Ghanas. Tema beherbergt den wichtigsten Hafen des Landes, der internationale Flughafen Kotoka International Airport bei Accra ist der wichtigste Flughafen und beide Städte sind über die Eisenbahn mit den zwei bedeutenden Wirtschaftszentren Sekondi-Takoradi und Kumasi verbunden. Nur in den ländlichen Dangme-Distrikten ist noch die Hälfte der Beschäftigten in den Bereichen Landwirtschaft und Fischfang tätig.

Distrikte[Bearbeiten]

Distrikte von Greater Accra (2006)

Die Region ist seit 2012 in sechzehn Distrikte aufgeteilt:

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.ghanadistricts.com/region/?r=1

Weblinks[Bearbeiten]