Greatest Hits Vol. 2 (ABBA-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Greatest Hits Vol. 2 (ABBA))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greatest Hits Vol. 2
Kompilationsalbum von ABBA
Veröffentlichung 26. Oktober 1979[1]
Label Polar Music (Skandinavien), Polydor (Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande u. a.), Epic (Vereinigtes Königreich), RCA (Australien), Atlantic Records (USA), Vouge/Baboo (Frankreich) etc.
Format LP, MC, CD
Genre Pop
Anzahl der Titel 14

Besetzung

Gesang: Agnetha Fältskog, Anni-Frid Lyngstad, Björn Ulvaeus
Bass: Rutger Gunnarsson
Gitarre: Janne Schaffner, Anders Glenmark, Lasse Wellander, Björn Ulvaeus
Schlagzeug: Ola Brunkert, Roger Palm
Keyboard: Benny Andersson

Produktion Benny Andersson, Björn Ulvaeus
Studio Metronome
Chronologie
Voulez-Vous
(1979)
Greatest Hits Vol. 2 Gracias por la música
(1980)

Greatest Hits Vol. 2 ist das zweite Best-of-Album der schwedischen Popgruppe ABBA. Es wurde am 26. Oktober 1979 erstmals in Großbritannien veröffentlicht, drei Tage später erschien es auch in Schweden und anderen Ländern. Das Album erreichte Platz 1 in Belgien, Großbritannien und Kanada, sowie in zehn weiteren Ländern die Top Ten.[2] In einer 1981 angefertigten Statistik von Polar Music stand es an vierter Stelle auf der Rangliste der ABBA-Verkäufe.[3] Auch heute gehört es mit über 6 Millionen Exemplaren zu den meistverkauften ABBA-Alben.[4] Allein in Japan wurden rund eine Million Exemplare verkauft.[5]

Das Album und sein Erfolg[Bearbeiten]

Das Album wurde mit der Single-Veröffentlichung von Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight) verbunden. Stig Anderson, der Manager der Gruppe, meinte nämlich, dass die Käufer der neuen Single doch gleich die neue Kompilation kaufen sollten. Deswegen ärgerte es ihn umso mehr, als die Single auf Platz 16 der schwedischen Charts stieg, während das Album nur auf Platz 20 kam.

Das Material beinhaltet hauptsächlich Stücke aus den Alben Arrival, The Album und Voulez-Vous. Lediglich Rock Me aus dem Album ABBA wurde auf die Titelliste miteinbezogen, da es 1975 in den australischen Charts die Top 5 erreicht hatte; ebenso die ein Jahr zuvor veröffentlichte Single Summer Night City. Aus bis heute ungeklärten Gründen wurden bei diesem Album die beiden Stereokanäle getauscht (sowohl auf der Vinyl- als auch auf der heute nicht mehr erhältlichen CD-Version).

Die Veröffentlichung von Greatest Hits Vol. 2 überschnitt sich mit der gerade laufenden Konzerttournee von ABBA, die am 13. September in Nordamerika begonnen hatte und seit 19. Oktober 1979 in Europa fortgesetzt wurde. Dieser weitere Höhepunkt ihrer Popularität half der LP vor allem in Großbritannien zu einem schnellen Charteinstieg, wo es insgesamt vier Wochen auf Platz 1 stand und sich rund 1,2 Millionen Mal verkaufte.[4] Auch in Kanada konnte Greatest Hits Vol. 2 die Spitzenposition erreichen. Es blieb dort bis heute das einzige Nummer-eins-Album von ABBA.

Jahr Album Chartplatzierungen[2] Anmerkung
DE AT CH UK US S NOR
1979 Greatest Hits Vol. 2
Erstveröffentlichung: 26. Oktober 1979
6 2 2 1 46 20 25 Verkäufe weltweit:[6]
6.500.000+

Titelliste[Bearbeiten]

Seite 1[Bearbeiten]

  1. Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)
  2. Knowing Me, Knowing You
  3. Take a Chance on Me
  4. Money, Money, Money
  5. Rock Me
  6. Eagle
  7. Angeleyes

Seite 2[Bearbeiten]

  1. Dancing Queen
  2. Does Your Mother Know
  3. Chiquitita
  4. Summer Night City
  5. I Wonder (Departure)
  6. The Name Of The Game
  7. Thank You for the Music

Literatur[Bearbeiten]

  • Carl Magnus Palm: Licht und Schatten. ABBA - Die wahre Geschichte. Bosworth Musikverlag, Berlin 2009, ISBN 978-3-86543-100-4 (deutsche Übersetzung: Helmut Müller).
  • Carl Magnus Palm: Abba. Story und Songs kompakt. Bosworth Music, Berlin 2007, ISBN 978-3-86543-227-8 (Story und Songs kompakt), (deutsche Übersetzung: Cecilia Senge).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ABBA Gold - Die Erfolgsstory, S. 87/88
  2. a b ABBA - The Worldwide Chart Lists
  3. Carl Magnus Palm: Abba – Story und Songs kompakt, S. 101
  4. a b ABBA Sales: International Albums Infos zu den weltweiten ABBA-Verkaufszahlen, abgerufen am 24. April 2013
  5. Chartpositionen Japan
  6. abba4ever.com "How many records have ABBA sold?"