GreenBrowser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
GreenBrowser
Entwickler morequick
Aktuelle Version 6.6.0109
(9. Januar 2014)
Betriebssystem Windows
Kategorie Webbrowser
Lizenz Freeware
Deutschsprachig ja
www.morequick.com
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

GreenBrowser ist ein kostenfreier Webbrowser auf der Basis des Internet Explorers.

Er ist ein Browser mit vollem Funktionsumfang, trotzdem ist er sehr kompakt und benötigt nur wenig Festplattenspeicher. GreenBrowser wird von der chinesischen Firma morequick entwickelt.

Er bietet einen eigenen Download-Manager, einen Werbeblocker sowie Unterstützung von Tabbed Browsing und Mausgesten. Das Aussehen kann durch Skins, die von der Webseite heruntergeladen werden können, verändert werden. Ebenso gibt es Plug-ins, um den Funktionsumfang zu erweitern.

Der Browser besitzt viele Symbolleisten; die Standardsuchmaschine ist Google.

GreenBrowser war einer der elf Browser, die von Microsoft infolge eines Gerichtsverfahrens mit der EU unter BrowserChoice.eu als Alternative zum Internet Explorer angeboten werden.[1] Im August 2010 wurden GreenBrowser und Sleipnir aus der Liste entfernt und durch Lunascape und SRWare Iron ersetzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. browserchoice.eu Informationen zu Webbrowsern. Abgerufen am 17. Juni 2010.