Greeneville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Projektes USA eingetragen. Hilf mit, die Qualität dieses Artikels auf ein akzeptables Niveau zu bringen, und beteilige dich an der Diskussion! Eine nähere Beschreibung der zu behebenden Mängel fehlt.
Great Seal of the United States (obverse).svg
Greeneville
Greene County Courthouse in Greeneville
Greene County Courthouse in Greeneville
Lage in Tennessee
TNMap-doton-Greeneville.PNG
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Tennessee
County:

Greene County

Koordinaten: 36° 10′ N, 82° 49′ W36.168611111111-82.813333333333463Koordinaten: 36° 10′ N, 82° 49′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 15.198 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 417,5 Einwohner je km²
Fläche: 36,4 km² (ca. 14 mi²)
davon 36,4 km² (ca. 14 mi²) Land
Höhe: 463 m
Postleitzahlen: 37743-37745
Vorwahl: +1 423
FIPS:

47-30980

GNIS-ID: 1286186
Website: www.greeneville.com

Greeneville ist eine Stadt in Greene County, Tennessee und Sitz der Countyverwaltung (County Seat). 2000 hatte Greeneville 15.198 Einwohner, die auf einer Fläche von 36,4 km² lebten. Die Stadt ist County Seat von Greene County.

Im November 1785 löste Greenville Jonesborough als Hauptstadt des kurzlebigen State of Franklin ab, bis dieser 1788 wieder zu North Carolina und schließlich 1796 zu Tennessee kam.

Andrew Johnson, ehemaliger US-Präsident, lebte als junger Erwachsener mehrere Jahre in Greeneville, die Andrew Johnson National Historic Site erinnert daran, bekannt wurde die Stadt aber auch durch die Benennung eines U-Bootes der Los-Angeles-Klasse nach Greeneville, der USS Greeneville (SSN-772).

In der Stadt beheimatet sind die Greeneville Astros, ein Rookie-Team der Houston Astros, das in der Appalachian League, einer Minor League Baseball, spielt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]