Greg Collins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Greg Collins Eishockeyspieler
Greg Collins
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 14. Februar 1986
Geburtsort Rochester, New York, USA
Größe 175 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #9
Schusshand Links
Spielerkarriere
2003–2005 Cedar Rapids RoughRiders
2005–2009 University of New Hampshire
2009–2011 Las Vegas Wranglers
2011–2012 SC Riessersee
seit 2012 Eindhoven Kemphanen

Greg Collins (* 14. Februar 1986 in Rochester, New York) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2012 bei den Eindhoven Kemphanen in der Eredivisie, der höchsten niederländischen Liga, auf der Position des Stürmers spielt. Sein Bruder Chris ist ebenfalls ein professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Collins begann seine Karriere bei den Cedar Rapids RoughRiders, durch welche er 2003 auch in die United States Hockey League gedraftet wurde. In seiner ersten Saison war er bereits Stammspieler und erzielte 34 Punkte in 57 Spielen. Nach zwei Jahren wechselte er zum Team der University of New Hampshire für die er insgesamt vier Jahre in der National Collegiate Athletic Association auf dem Eis stand, ehe er zum Farmteam der Phoenix Coyotes in die ECHL wechselte.

Im Juli 2011 wurde dann bekannt, dass er zum SC Riessersee in die 2. Eishockey-Bundesliga wechselt, unter anderem auf Anraten des Spielervermittlers Steve Bartlett (Vater von Scott Bartlett, welcher in der vorigen Saison beim SC Riessersee spielte) und dem ehemaligen SC Riessersee Spielers Kevin Kapstad, mit welchem er zusammen in New Hampshire spielte.[1] Im Juli 2012 wurde Collins Wechsel zu dem niederländischen Team Eindhoven Kemphanen auf der Vereinshomepage bekannt gegeben.[2]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2005 Clark-Cup-Gewinn mit den Cedar Rapids RoughRiders

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T A Pkt SM Sp T A Pkt SM
2003/04 Cedar Rapids RoughRiders USHL 57 10 24 34 60 3 1 0 1 2
2004/05 Cedar Rapids RoughRiders USHL 48 8 24 32 53 10 0 8 8 2
2005/06 University of New Hampshire Hockey East 39 5 1 6 20
2006/07 University of New Hampshire Hockey East 33 4 7 11 32
2007/08 University of New Hampshire Hockey East 36 4 7 11 22
2008/09 University of New Hampshire Hockey East 38 8 13 21 60
2009/10 Las Vegas Wranglers ECHL 66 8 8 16 77 5 0 1 1 6
2010/11 Las Vegas Wranglers ECHL 60 17 14 31 86 3 0 0 0 4
2011/12 SC Riessersee 2.BL 43 10 21 31 100 8 0 1 1 16
2012/13 Eindhoven Kemphanen Eredivisie
USHL gesamt 105 18 48 66 113 13 1 8 9 14
Hockey East gesamt 146 21 28 49 134
ECHL gesamt 126 25 22 47 163 8 0 1 1 10
2. Bundesliga gesamt 43 10 21 31 100 8 0 1 1 16

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. merkur-online.de: Greg Collins hat viele Fürsprecher
  2. eindhovenkemphanen.nl: Kemphanen contracteert IJshockeyvrienden