Greg Gutfeld

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greg Gutfeld (2014)

Greg Gutfeld (* 12. September 1964) ist ein US-amerikanischer Journalist, Fernsehmoderator und Satiriker.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Gutfeld wuchs in San Mateo, Kalifornien, auf. Nach dem Besuch der Junípero Serra High School studierte er an der University of California, Berkeley, die er 1987 mit einem Abschluss in Englisch verließ. Anschließend absolvierte er ein Praktikum bei der Zeitschrift The American Spectator. Seine erste reguläre Anstellung erhielt er als Redakteur für die Zeitschrift Prevention.

1995 trat Gutfeld in die Redaktion der Zeitschrift Men’s Health ein, deren Chefredakteur er 1999 wurde, bis er 2000 durch David Zinczenko ersetzt wurde. Im selben Jahr erhielt er den Posten des Chefredakteurs Zeitschrift Stuff, deren Auflage unter seiner Ägide von 750.000 auf 1,2 Millionen stieg. Von 2004 bis 2006 fungierte Gutfeld schließlich als Chefredakteur der Zeitschrift Maxim in Großbritannien.

2007 wurde Gutfeld vom Nachrichtensender Fox News eingestellt, für den er seit dem 5. Februar 2007 das nächtliche Unterhaltungsformat Red Eye w/Greg Gutfeld präsentiert. Die Sendung, die werktäglich von 3.00 bis 4.00 Uhr Ostküstenzeit ausgestrahlt wird, bietet eine Mischung aus humoristischen Monologen des Gastgebers zu aktuellen Ereignissen sowie zwanglosen Gesprächen zum Tagesgeschehen mit einer Gruppe wechselnder Gäste, wobei die Themenfelder Politik, Gesellschaft und Unterhaltungsindustrie dominieren.

Seit dem 11. Juli 2011 ist Gutfeld außerdem einer der ständigen Co-Modeatoren der politischen Diskussionsrunde The Five, die Fox News täglich um 5.00 Uhr nachmittags Ostküstenzeit ausstrahlt. Diese Sendung, die anstelle der kontroversen Fernseh-Show des Radiotalkers Glenn Beck ins Programm genommen wurde, ist als Panel aufgebaut, in dem fünf Co-Moderatoren mit unterschiedlichen politischen Standpunkten in einer Tischrunde aktuelle Ereignisse aus den Bereichen Politik und Gesellschaft erörtern.

Gutfeld, der sich selbst als libertär kennzeichnet, ist verheiratet und lebt in New York City.

Schriften[Bearbeiten]

  • The Official Point System for Keeping Score in the Relationshi Game, 1997.
  • The Scorecard at Work: The Official Point System for Keeping Score on the Job, 1999.
  • Lessons from the Land of Pork Scratchings 2008.
  • The Bible of Unspeakable Truths, 2010.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Greg Gutfeld – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien