Greg Maddux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Greg Maddux
Greg Maddux beim Aufwärmen
Greg Maddux beim Aufwärmen
Pitcher
Geboren am: 14. April 1966
San Angelo, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlägt: Rechts Wirft: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
3. September 1986 bei den Chicago Cubs
Letzter MLB-Einsatz
27. September 2008 bei den Los Angeles Dodgers
MLB-Statistiken
(bis 2008)
Win-Loss     355-227
Earned Run Average     3.16
Strikeouts     3,371
Teams
Auszeichnungen
  • All-Star (1988, 1992, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 2000)
  • World Series Champion 1995
  • 18× Gold Glove Award (1990, 1991, 1992, 1993, 1994, 1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008)
  • Cy Young Award (1992, 1993, 1994, 1995)
  • Die Nr. 31 wird ihm zu Ehren bei den Chicago Cubs nicht mehr vergeben
  • Die Nr. 31 wird ihm zu Ehren bei den Atlanta Braves nicht mehr vergeben

Gregory „Greg“ Alan Maddux (* 14. April 1966 in San Angelo, Texas) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Baseball-Pitcher.

Biografie[Bearbeiten]

Er gilt als einer der besten Pitcher aller Zeiten in der Geschichte der Major League Baseball. Er gehört zum Kreis der 22 Pitcher, die in der Geschichte der MLB mindestens 300 Siege feiern durften. Dieser Erfolg darf heute groß angerechnet werden, da die Pitcher heute weniger Spiele absolvieren können als früher. Ein Grund dafür ist z. B. die 5-Mann-Rotation. Am 26. Juli 2005 konnte er schließlich seinen 3000. Strikeout feiern. Nur Maddux und Ferguson Jenkins haben 3000 Strikeouts und weniger als 1000 Walks auf ihrem Konto.

Maddux wurde 1984 in der zweiten Draft-Runde von den Chicago Cubs ausgewählt. Sein Debüt feierte er im September 1986. Zu dieser Zeit war er der jüngste Spieler in der gesamten Liga. Nach 7 Jahren mit den Cubs unterschrieb Maddux 1993 bei den Atlanta Braves als Free Agent. In dieser Zeit warf er in 4 World Series und verbuchte einen Titelgewinn (1995). Er spielte bis 2003 in Atlanta, bevor er dann 2004 als Free-Agent zu seinem Stammverein den Cubs zurückwechselte.

Ein anderer Rekord wurde 2005 aufgestellt. Maddux war der erste Pitcher, der in 17 darauffolgenden Spielzeiten mindestens 15 Siege notieren durfte. Cy Young, eine Legende unter den Baseballpitchern, hielt den bisherigen Rekord mit 15 aufeinanderfolgenden Spielzeiten.

In den 1990ern spielte er Seite an Seite mit John Smoltz und Tom Glavine, die eines der besten Pitching-Trios in der Geschichte des Sports bildeten. Maßgeblich beteiligt waren sie auch an den 10 Divisions-Titeln, die die Atlanta Braves von 1993 bis 2003 gewinnen konnten. Maddux warf in 11 Division-Series-, 15 League-Championship- und 5 World-Series-Spielen. Er hat einen ERA von 3,22 in 190 Innings in den Play-Offs.

"Mad Dog" oder "The Professor", wie seine Spitznamen lauten, ist einer der am höchsten dekorierten Baseballspieler aller Zeiten. Den wichtigsten Preis, den Cy-Young-Award für den besten Pitcher, gewann er viermal in Serie (1992-1995). Ferner ist er als einer der besten Feldspieler auf seiner Position bekannt. Er erhielt 18 Gold-Glove-Auszeichnungen für den besten Verteidiger auf seiner Position, darunter 13 in Folge von 1990 bis 2003. Kein anderer Spieler in der Geschichte der MLB hat mehr. Außerdem nahm er acht Mal am Baseball All Star Game teil.

Am 31. Juli 2006 wechselte Greg Maddux im Tausch mit Infielder Cesar Izturis zu den L.A. Dodgers, mit denen er 2006 die Playoffs erreichte. 2007 wechselte Maddux zu den San Diego Padres, kehrte aber im August 2008 zurück zu den Dodgers. Im Dezember desselben Jahres erklärte Maddux seinen Rücktritt vom aktiven Sport.[1][2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Tom Singer: Maddux's career ends, legend begins. MLB Advanced Media, L.P.. 8. Dezember 2008. Abgerufen am 9. Dezember 2008.
  2. John Schlegel: Class acts and done deals on Day 1. MLB Advanced Media, L.P.. 9. Dezember 2008. Abgerufen am 9. Dezember 2008.