Gregg Henry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gregg Lee Henry (* 6. Mai 1952 in Lakewood, Colorado, USA) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Sänger.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Henry begann seine Karriere 1976 mit einem Auftritt in der Fernsehserie Reich & Arm II und absolvierte seitdem über 75 Auftritte in Serien wie Firefly, Gilmore Girls, 24, Matlock, L.A. Law und CSI.

In Filmen wie Payback – Zahltag oder Brian De Palmas Der Tod kommt zweimal spielte er oftmals zwielichtige Figuren. Mit De Palma arbeitete er auch in den Filmen Scarface, Raising Cain und Femme Fatale zusammen.

Für seine schauspielerischen Leistungen auf der Theaterbühne erhielt er dreizehn Drama Logue Awards, einen L.A. Weekly Award sowie eine Auszeichnung und zwei Nominierungen des Los Angeles Drama Critics Circle. 2012 lieh er als Voice Actor im Action-Horror Spiel Lollipop Chainsaw dem Vater der Protagonistin die Stimme.[1]

Er ist mit der Theaterregisseurin Lisa James verheiratet und lebt in Los Angeles, Kalifornien.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meet the Voices behind Lollipop Chainsaw auf dreadcentral.com