Gretchen Fraser

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gretchen Fraser (* 11. Februar 1919 in Tacoma, Washington, USA; † 17. Februar 1994 in Sun Valley, Idaho; gebürtig Gretchen Kunigk) war eine US-amerikanische Skirennläuferin.

Sie gewann bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz, die auch als Weltmeisterschaften zählten, die Goldmedaille im Slalom. Damit war sie die erste US-Amerikanerin im alpinen Skisport, die eine Goldmedaille im Skilaufen gewann. In der Kombination konnte sie die Silbermedaille gewinnen. In den 1930er und 1940er Jahren arbeitete sie als Ski-Stuntfrau.

Statistik[Bearbeiten]

Header olympic box2.gif
  Disziplin Platz
St. Moritz 1948 Abfahrt 13.  
Slalom 1.  
Alpine Kombination 2.  

Weblinks[Bearbeiten]