Grethe Grünberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grethe Grünberg Eiskunstlauf
Grethe Grünberg und Kristian Rand während ihres Originaltanzes beim Junioren Grand Prix in Den Haag 2006
Nation EstlandEstland Estland
Geburtstag 17. Dezember 1988
Geburtsort TallinnEstnische SSR, Sowjetunion
Größe 162 cm
Karriere
Disziplin Eistanzen
Partner/in Kristian Rand
Verein FSC Jääkild Tallinn
Trainer Igor Shpilband, Marina Zueva,
Lea Rand
Choreograf Igor Shpilband, Marina Zueva,
Lea Rand
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Nationale Medaillen 3 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Junioren-Weltmeisterschaften
Silber 2007 Oberstdorf Einstanzen
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 154.89 JWM 2007
 Kür 72.70 WM 2007
 Originaltanz 50.45 JWM 2007
 Pflichttanz 32.42 JWM 2007
letzte Änderung: 16. März 2008

Grethe Grünberg (* 17. Dezember 1988 in Tallinn, Estnische SSR, Sowjetunion) ist eine ehemalige estnische Eistänzerin. Sie starte zusammen mit ihrem Partner Kristian Rand bis zum Ende ihrer Karriere 2008 für den FSC Jääkild Tallinn.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Grünberg und Rand werden unter anderem von Kristian Rands Mutter Lea Rand trainiert.

2001 und 2002 belegten Grünberg und Rand den fünften Platz bei den estnischen Meisterschaften. 2003 und 2004 konnten sie die Silbermedaille auf nationaler Ebene ertanzen. Seit 2003 starten sie bei internationalen Junioren-Wettkämpfen. Bei ihrem ersten Auftritt bei Juniorenweltmeisterschaften belegten sie 2004 den 18. Platz.

2005 gewannen sie zum ersten Mal die nationalen Meisterschaften im Eistanz. 2006 und 2007 konnten sie den Erfolg wiederholen. Ihren ersten Podestplatz bei einem internationalen Wettkampf erreichten Grünberg und Rand beim Junioren Grand Prix in ihrer Heimatstadt Tallinn. Dort belegten sie den dritten Rang. Ihren größten Erfolge konnten sie 2007 erreichen. Grünberg und Rand siegten beim Junioren Grand Prix in Oslo und gewannen bei den Juniorenweltmeisterschaften in Oberstdorf die Silbermedaille hinter dem russischen Paar Jekaterina Bobrowa und Dmitri Solowjow. Durch den Gewinn der Silbermedaille sind Grünberg und Rand die ersten estnischen Eiskunstläufer, die bei internationalen Meisterschaften eine Medaille erkämpfen konnten. Bei den Weltmeisterschaften der Senioren belegten sie den 19. Platz und bei den Europameisterschaften den 15. Platz.

Nachdem Grünberg/Rand schon während der Saison 2007/08 aufgrund einer Fußverletzung von Grünberg an keinen Wettkampf teilnehmen konnten, beendete Grünberg 2008 ihre Karriere.

Weblinks[Bearbeiten]