Grez-sur-Loing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grez-sur-Loing
Grez-sur-Loing (Frankreich)
Grez-sur-Loing
Region Île-de-France
Département Seine-et-Marne
Arrondissement Fontainebleau
Kanton Nemours
Koordinaten 48° 19′ N, 2° 41′ O48.3152777777782.688888888888962Koordinaten: 48° 19′ N, 2° 41′ O
Höhe 52–85 m
Fläche 12,97 km²
Einwohner 1.424 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 110 Einw./km²
Postleitzahl 77880
INSEE-Code

Grez-sur-Loing (früher Grès-en-Gâtinais) ist eine französische Gemeinde mit 1424 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Fontainebleau und zum Kanton Nemours. Ortsteile sind Hulay und L’Auberge, Nachbargemeinden Montigny-sur-Loing, Bourron-Marlotte und Montcourt-Fromonville.

Die Tour de Ganne
Église de Grez

Geschichte[Bearbeiten]

Grez hatte im 13. Jahrhundert eine große Bedeutung als Teil der Morgengabe Blanka von Kastiliens. Auf dem Gebiet der Gemeinde, auf dem Weg von Beauvais-en-Gâtinais nach Villiers-sous-Grez befand sich eine Commanderie des Templerordens, von der man heute nur noch einige Keller und den Brunnen findet. 1358 wurde der Ort im Rahmen des Hundertjährigen Kriegs niedergebrannt.

Pont de Grez

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

  • 1962 : 727
  • 1968 : 951
  • 1975 : 1071
  • 1982 : 1045
  • 1990 : 1104
  • 1999 : 1277

Ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

siehe auch: Liste der Monuments historiques in Grez-sur-Loing

  • Kirche Notre-Dame et Saint-Laurent (12. Jahrhundert) mit Gräbern aus dem 16. Jahrhundert
  • Tour de Ganne (1127)
  • Pont de Grez (12./14. Jahrhundert), Brücke über den Loing

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Grez-sur-Loing – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien