Antoine Griezmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Griezmann)
Wechseln zu: Navigation, Suche



Antoine Griezmann
Spielerinformationen
Geburtstag 21. März 1991
Geburtsort MâconFrankreich
Größe 176 cm
Position Sturm
Vereine in der Jugend
1997–1999
1999–2005
2005–2009
EC Mâcon
UF Mâcon
Real Sociedad
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2009–2014
2014–
Real Sociedad
Atlético Madrid
180 (46)
20 (10)
Nationalmannschaft2
2010
2011
2010–2012
2014–
Frankreich U-19
Frankreich U-20
Frankreich U-21
Frankreich
7 0(3)
8 0(1)
10 0(3)
14 0(5)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. Januar 2015
2 Stand: 18. November 2014

Antoine Griezmann (* 21. März 1991 in Mâcon) ist ein französischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Antoine Griezmann begann mit dem Fußballspielen in seiner Geburtsstadt Mâcon. 1997 trat er dem EC Mâcon bei, 1999 dem UF Mâcon. 2005 wechselte er ins Ausland in den Nachwuchs des spanischen Erstligisten Real Sociedad San Sebastián. Nach einem Abstecher in die zweite Mannschaft kam Griezmann 2009 in die erste Mannschaft.

Griezmann gab sein Profidebüt am 6. September 2009, als er am 2. Spieltag der Segunda División gegen Real Murcia in der 73. Minute für Jonathan Estrada eingewechselt wurde. Am 27. September 2009 kam er zu seinem ersten Profitor, als er am 5. Spieltag gegen den SD Huesca in der 38. Minute das 1:0 erzielte. Zum Saisonende stand der Aufstieg in die Primera División. In seiner ersten Saison kam Griezmann zu 39 Einsätzen. Er spielte nur selten über 90 Minuten und erzielte sechs Saisontore in der Liga.

Am 29. August 2010 gab Griezmann sein Debüt in der Primera División, als er am ersten Spieltag gegen den FC Villarreal in der 62. Minute für Francisco Sutil eingewechselt wurde. Am 25. Oktober erzielte er sein erstes Tor in der Primera Division am achten Spieltag beim 3:0-Sieg gegen Deportivo La Coruña. Insgesamt verlief die Saison für Griezmann selbst eher durchwachsen. Er kam zwar zu 37 Einsätzen, jedoch hatte er nur phasenweise einen Stammplatz. In der Primera División kam er zu sieben Treffern. Am 20. August 2013 in der Playoff-Runde der Champions League erzielte Griezmann gegen Olympique Lyon das 1:0; Real Sociedad gewann das Spiel in Lyon mit 2:0.

Zur Saison 2014/15 wechselte Griezmann zu Atlético Madrid; er unterschrieb einen Sechsjahresvertrag bis zum 30. Juni 2020.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Griezmann nahm 2010 mit der französischen U-19-Nationalmannschaft an der U-19-Fußball-Europameisterschaft 2010 teil. Im zweiten Gruppenspiel erzielte er gegen Österreich zwei Tore. Am Ende des Turniers stand der Titelgewinn für die Franzosen. Danach spielte er für die U-20 und U-21.

Anfang November 2012 wurde Griezmann vom französischen Fußballverband bis zum 31. Dezember 2013 suspendiert.[2] Grund war ein unerlaubtes Verlassen des Trainingslagers der U-21 in Le Havre im Oktober 2012 mit einigen Teamkollegen und ein Nachtclubbesuch in Paris in dieser Nacht. Die U-21 scheiterte anschließend in den Playoffs der Qualifikation für die U-21-Fußball-Europameisterschaft 2013 in Israel an Norwegen.[3]

An der Fußball-WM 2014 nahm Griezmann mit der französischen A-Nationalmannschaft teil und spielte in drei von fünf Spielen von Beginn an.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Welcome, Griezmann!
  2. fff.fr: Commission Fédérale de Discipline, 8. November 2012, abgerufen am 9. November 2012
  3. rp-online.de: M’Vila fliegt nach Party aus "Equipe Tricolore, 8. November 2012, abgerufen am 9. November 2012