Grigori Mirgarifanowitsch Schafigulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Grigori Schafigulin Eishockeyspieler
Grigori Schafigulin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 13. Januar 1985
Geburtsort Tscheljabinsk, Russische SFSR
Größe 188 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #51
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 3. Runde, 98. Position
Nashville Predators
Spielerkarriere
bis 2007 Lokomotive Jaroslawl
2007–2009 Ak Bars Kasan
2009 Witjas Tschechow
2009–2010 Torpedo Nischni Nowgorod
2010–2014 HK Dynamo Moskau
seit 2014 HK Metallurg Magnitogorsk

Grigori Mirgarifanowitsch Schafigulin (russisch Григорий Миргарифанович Шафигулин; * 13. Januar 1985 in Tscheljabinsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2014 beim HK Metallurg Magnitogorsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Grigori Schafigulin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Jugend des Lokomotive Jaroslawl, für dessen Profimannschaft er in der Saison 2002/03 in der Superliga spielte. Beim NHL Entry Draft 2003 wurde er von den Nashville Predators in der dritten Runde an 98. Stelle ausgewählt, für die er aber nie auflief. Im Sommer 2007 wurde er von Ak Bars Kasan verpflichtet. Während der Spielzeit 2008/09 wechselte er zum Ligarivalen Witjas Tschechow. 2009 ging er zu Torpedo Nischni Nowgorod.

Zwischen 2010 und 2014 stand Schafigulin beim HK Dynamo Moskau respektive OHk Dynamo unter Vertrag, mit dem er 2012 und 2013 den Gagarin-Pokal gewann. Während der Saison 2013/14 litt er unter einem Schädel-Hirn-Trauma, so dass er einen Großteil der Saison verpasste. Seit Mai 2014 steht er beim HK Metallurg Magnitogorsk unter Vertrag.

International[Bearbeiten]

Für Russland nahm Schafigulin an den U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003, sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2004 und U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2005 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 102 13 26 39 102
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]