Grimes-Gletscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

-79.2-84.366666666667Koordinaten: 79° 12′ 0″ S, 84° 22′ 0″ W

Reliefkarte: Antarktis
marker
Grimes-Gletscher
Magnify-clip.png
Antarktis

Der Grimes-Gletscher ist ein steil abfallender Gletscher an der Ostseite des Anderson Massif in der westantarktischen Heritage Range.[1] Südlich des Gletschers liegt der 1910 m hohe Rullman Peak.[2]

Der Gletscher wurde vom United States Geological Survey im Rahmen der Erfassung des Ellsworthgebirges in den Jahren 1961–1966 durch Vermessungen vor Ort und Luftaufnahmen der United States Navy kartografiert. Er wurde vom Advisory Committee on Antarctic Names nach Paul D. Grimes benannt, einem Unteroffizier der US-Marine, der als Master Chief Equipmentman Dienst tat. Er war 1965 Leiter der Baumannschaften, die im letzten Monat der Operation Deep Freeze 1965 den Flugplatz Williams Field im McMurdo-Sund aufgrund der Bewegung des Schelfeises[3] an eine andere Stelle versetzten.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Grimes Glacier (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 18. September 2010.
  2. Rullman Peak (Englisch) In: Geographic Names Information System. United States Geological Survey. Abgerufen am 18. September 2010.
  3. National Science Foundation Office of Polar Programs: Berthing at McMurdo for Williams Field. 19. August 1993. Abgerufen am 18. September 2010.