Große Freiheit (Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Große Freiheit
Studioalbum von Unheilig
Veröffentlichung 19. Februar 2010
Label Vertigo Records, Universal
Format CD
Genre Rock, Pop
Anzahl der Titel 14 + 2 Bonus Tracks

Laufzeit

  • 57:16
  • 66:32 (Limited-Edition)

Besetzung

  • Der Graf: Kompositionen, Texte, Instrumentierung, Arrangements, Programming und Gesang
  • Christoph Termühlen („Licky“): Gitarre
  • Henning Verlage: Programming
Produktion Der Graf
Chronologie
Puppenspiel Live – Vorhang auf!
(2008)
Große Freiheit Große Freiheit Live
(2010)
Singleauskopplungen
19. Februar 2010 Geboren um zu leben
21. Mai 2010 Für immer
24. September 2010 Unter deiner Flagge

Große Freiheit ist das sechste Studioalbum der deutschen Rockband Unheilig. Es erschien am 19. Februar 2010 und stieg auf Platz 1 in die deutschen Albumcharts ein.[1] Das Album bewegt sich stilistisch zwischen Pop und Neuer Deutscher Härte, Letzteres vor allem bei den Stücken Abwärts und Unter Feuer.[2] Es erschien auch als auf 5.000 Stück limitiertes Boxset. Das Album erhielt 7fach-Platinstatus in Deutschland[3], 3-fach-Platin in Österreich sowie 2-fach Platin in der Schweiz. Im August 2010 löste es Herbert Grönemeyers Ö als am längsten auf Platz eins der Media-Control-Charts befindliches Album eines deutschen Künstlers ab: mit Unterbrechungen stand es 23 Wochen an erster Stelle der Charts.[4] Große Freiheit wurde schließlich zum erfolgreichsten Album des Jahres 2010 in Deutschland.[5] Es konnte sich bis heute über 2 Millionen mal verkaufen.[6]

Rezeption[Bearbeiten]

Das Album ist von der Kritik sehr unterschiedlich bewertet worden: Tobias Hinrichs von Plattentests.de nannte das Album „tonal tönern“ und sah darin „nichts Ungewöhnliches, nichts Herausragendes“. Er kritisierte die „Rammstein-Dubletten“, hob aber den Titel Geboren um zu leben hervor, der an Stücke von Silbermond erinnere und ein „Ass im Pumpärmel“ des Sängers „Der Graf“ sei. Zwei von zehn Punkten wurden vergeben.[7] Auf Laut.de schrieb Ulf Kubanke, die „totale Lindemannisierung“ mache „viele gute Ansätze zunichte.“ Die Platte hätte die beste von Unheilig werden können, doch stelle sich die Band durch die zu enge Anlehnung an verschiedene Vorbilder, etwa auch Joachim Witt, gern „lyrisch und musikalisch selbst ein Bein“. Die Redaktion bewertete das Album mit drei von fünf Sternen.[8] In einer Besprechung auf www.c-net.de heißt es, die Band ziele mit dem Album weniger auf den Kopf als auf das Herz. Das Ergebnis sei „wärmer und glaubhafter“ als auf dem Vorgängeralbum Puppenspiel (2008).[2]

Editionen[Bearbeiten]

Verschiedene Editionen vom Album Große Freiheit kamen nach und nach heraus.

  • Grosse Freiheit (Ltd.Pur Edition)
  • Grosse Freiheit (Ltd.Special Edition)
  • Grosse Freiheit (Limited Fan Edition)
  • Große Freiheit – Winter Edition
  • Große Freiheit Live
  • Große Freiheit LIVE (Special Edition)

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Das Meer – 3:39
  2. Seenot – 4:23
  3. Für immer – 3:23
  4. Geboren um zu leben – 3:51
  5. Abwärts – 3:31
  6. Halt mich – 3:48
  7. Unter Feuer – 5:05
  8. Große Freiheit – 3:49
  9. Ich gehöre mir – 3:37
  10. Heimatstern – 4:12
  11. Sternbild – 4:30
  12. Unter deiner Flagge – 4:12
  13. Fernweh – 4:52
  14. Neuland – 4:32

Limited Edition[Bearbeiten]

  1. Schenk mir ein Wunder (Bonustitel) – 4:37
  2. Auf Kurs (Bonustitel) – 4:39

Charts[Bearbeiten]

Album[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [9] Anmerkungen
DE AT CH
2010 Große Freiheit 1
(147 Wo.)
1
(85 Wo.)
3
(90 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. Februar 2010

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen [9] Anmerkungen
DE AT CH
2010 Geboren um zu leben
Große Freiheit
2
(105 Wo.)
8
(83 Wo.)
13
(80 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. Januar 2010
Für immer
Große Freiheit
17
(24 Wo.)
51
(7 Wo.)
57
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2010
Unter deiner Flagge
Große Freiheit
9
(21 Wo.)
29
(12 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. September 2010

Tournee[Bearbeiten]

Nach dem Erscheinen des Albums ging Unheilig im Frühjahr auf Tournee, was auf der im Juni 2010 erschienenen CD sowohl auch DVD Große Freiheit Live zu sehen ist. Im Winter folgte die ausgedehnte Große Freiheit II – Jubiläumstour in größeren Hallen.

Hauptartikel: Große Freiheit Live

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Echo
    • 2011: in der Kategorie „Album des Jahres (national/international)“

Trivia[Bearbeiten]

Das Lied Große Freiheit ist der Auslaufsong der Mein Schiff-Flotte der TUI und wird bei jedem Ablegen gespielt. Es wurde, von James Last und Unheilig neu arrangiert und bei der Taufe der Mein Schiff 2 gespielt.[11]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.zeit.de: Unheilig mit «Große Freiheit» auf Platz eins, abgerufen 3. März 2010
  2. a b www.c-net.de: Rezension Große Freiheit, abgerufen 3. März 2010.
  3. [1]
  4. www.abendblatt.de: 15 Mal Platz Eins: Unheilig stellen Rekord auf, abgerufen 20. August 2010
  5. http://www.einslive.de/musik/charts/2011/jahresalbumcharts.jsp
  6. Der Graf // Biographie
  7. www.plattentests.de: Rezension Große Freiheit von Tobias Hinrichs, abgerufen 3. März 2010.
  8. www.laut.de: Rezension Große Freiheit von Ulf Kubanke, abgerufen 3. März 2010.
  9. a b Chartquellen: DE AT CH
  10. a b c d Auszeichnungen für Musikverkäufe: DE AT CH EU
  11. Bericht über die Schiffstaufe der Mein Schiff 2. Abgerufen am 14. August 2014.