Großeicholzheim

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

49.4438888888899.2891666666667318Koordinaten: 49° 26′ 38″ N, 9° 17′ 21″ O

Großeicholzheim
Gemeinde Seckach
Wappen von Großeicholzheim
Höhe: 318 m
Fläche: 10 km²
Einwohner: 1500
Eingemeindung: 1. Januar 1972
Postleitzahl: 74743
Vorwahl: 06293

Großeicholzheim ist ein Ortsteil der Gemeinde Seckach im Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg und hat rund 1500 Einwohner.

Geographie[Bearbeiten]

Großeicholzheim liegt am Oberlauf der Schefflenz, die unmittelbar nördlich des Ortes im Landschaftsgebiet Bauland entspringt. Zudem beginnt auch unmittelbar nach dem Ort aus geographischer Sicht der Odenwald.

Geschichte[Bearbeiten]

Urkundlich wurde Großeicholzheim zum ersten Male im Lorscher Codex in einer Urkunde aus dem Jahr 775 erwähnt. Bis ins 16. Jahrhundert bildeten die Herren von Eicholzheim den Ortsadel. 1561 fiel der Ort an die Kurpfalz, der Ort befand sich danach als pfälzisches Lehen bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts im Besitz der Grafen von Degenfeld. Über das Fürstentum Leiningen kam Großeicholzheim 1806 an das Großherzogtum Baden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das ehemalige Wasserschloss der Herren von Eicholzheim, das 1773–77 in seine heutige Gestalt umgebaut wurde, ist heute die Außenstelle der Gemeinde Seckach in Großeicholzheim. In ihm ist auch seit Oktober 2008 das neu geschaffene Kulturzentrum Wasserschloss beheimatet.
  • Die evangelische Laurentius-Kirche wurde in ihrer 700-jährigen Geschichte bereits mehrmals erweitert und hatte manchen Konfessionswechsel zu durchlaufen. Im Jahr 2011 wurde sie aufs Neue grundlegend von außen saniert. Bei den Bauarbeiten traten alte Inschriften aus der Reformationszeit zutage, die zuvor vom Putz verdeckt waren.
  • Die katholische Kirche St. Laurentius stammt aus dem Jahre 1819.
  • Die 1885–1887 erbaute ehemalige Synagoge des Ortes erinnert an die einst bestehende jüdische Gemeinde.

Verkehr[Bearbeiten]

Großeicholzheim ist mit dem Bus der Linie MosbachBuchen zu erreichen sowie über den Haltepunkt Eicholzheim an der Bahnstrecke Neckarelz–Osterburken welcher 1,5 km außerhalb der Ortschaft liegt und von Zügen der S-Bahn RheinNeckar bedient wird.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Es gibt eine Grundschule, Kindergarten und eine Halle. Der Sportverein heißt SV Großeicholzheim (SVG).

Weblinks[Bearbeiten]