Großer Beil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Beil
Großer Beil von Westen

Großer Beil von Westen

Höhe 2309 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Kitzbüheler Alpen
Dominanz 3,1 km → Galtenberg
Schartenhöhe 311 m ↓ Heutaljoch
Koordinaten 47° 20′ 29″ N, 12° 1′ 36″ O47.34138888888912.0266666666672309Koordinaten: 47° 20′ 29″ N, 12° 1′ 36″ O
Großer Beil (Tirol)
Großer Beil

Der Große Beil[1][2], häufig auch fälschlich das Große Beil, ist ein 2309 m ü. A. hoher Berg am Talschluss der Wildschönau im österreichischen Bundesland Tirol. Er gehört zu den Kitzbüheler Alpen und ist der Hauptgipfel des Kamms, der die Wildschönau vom westlich benachbarten Alpbachtal trennt. Rund 500 Meter nördlich befindet sich der 2189 m hohe Seekopf und weitere rund 500 Meter nördlich der Kleine Beil mit 2197 m Höhe. Nachbarberg im Süden ist der 2216 m hohe Gressenstein.

Der Große Beil ist ein Wanderberg und von Süden und Osten mit markierten Wanderwegen erschlossen. Ausgangspunkt ist meist die Schönangeralm (1173 m) am Talschluss der Wildschönau hinter Auffach. Im Winter gilt der Große Beil als beliebte Skitour.[3]

Der Name des Berges leitet sich nicht vom Beil ab, sondern von einem Dialektbegriff für einen Ort, bei dem Tiere bei der Jagd gestellt werden, und ist daher ein Maskulinum.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Großer Beil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen: Österreichische Karte 1:50.000, AMAP Online, abgerufen am 9. Feber 2010
  2. Alpenvereinsführer Kitzbüheler Alpen
  3. Tourenwelt.at, abgerufen am 18. Februar 2010