Großer Galgenteich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Galgenteich
Betriebseinrichtung am Großen Galgenteich
Betriebseinrichtung am Großen Galgenteich
Lage: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Zuflüsse: Neu- und Quergraben
Abflüsse: zum Speicher Altenberg
Größere Orte in der Nähe: Altenberg
Großer Galgenteich (Sachsen)
Großer Galgenteich
Koordinaten 50° 45′ 54″ N, 13° 44′ 29″ O50.76513.741388888889Koordinaten: 50° 45′ 54″ N, 13° 44′ 29″ O
Daten zum Bauwerk
Bauzeit: 1550–1553 und 1943–1945
Höhe über Talsohle: 9 m
Höhe über Gründungssohle: 11 m
Höhe der Bauwerkskrone: 789,6 m
Bauwerksvolumen: 135.000 m³
Kronenlänge: 1190 m
Kronenbreite: 3 m
Daten zum Stausee
Höhenlage (bei Stauziel) 788,7 m (Überfall)
Wasseroberfläche 20 ha
Speicherraum 0,646 Mio. m³
Gesamtstauraum: 0,709 Mio. m³

Der Große Galgenteich wurde im Mittelalter für den Zinnbergbau in Altenberg in Sachsen angelegt und dient heute der Trinkwasserversorgung und dem Hochwasserschutz. Der sechs Meter tiefe See ist heute ein Vorbecken des 100 Meter unterhalb gelegenen Speichers Altenberg. Direkt östlich benachbart ist der Kleine Galgenteich. Der Große Galgenteich wird unter anderem durch den Neugraben und den Quergraben gespeist.

Bauwerke[Bearbeiten]

Das Absperrbauwerk des Galgenteiches ist ein Staudamm. Er wurde um 1550–1553 gebaut und mehrfach erweitert, zuletzt 1943-45.

Freizeitmöglichkeiten[Bearbeiten]

Blick über den Großen Galgenteich zum Kahleberg

Am Großen Galgenteich liegt ein Campingplatz, Bootfahren mit Ruderbooten ist möglich und am kleinen Galgenteich ist ein Schwimmbad. Außerdem gibt es viele Wandermöglichkeiten rund um den See sowie eine Sommerrodelbahn. Im nahe gelegenen Altenberg gibt es ein Bergwerk und eine Pinge zu besichtigen. Im Winter kann man hier Ski laufen (Abfahrt und Langlauf).

Literatur[Bearbeiten]

  • Hermann Beckert: Historische Beiträge zur bergmännischen Wasserwirtschaft im Zinnbergbau zu Altenberg. In: Sächsische Heimatblätter Heft 3/1961, S. 211-221

Weblinks[Bearbeiten]