Großer Hurrikan von 1780

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Großer Hurrikan von 1780
Durch den Hurrikan betroffene Gebiete (ohne Bermuda)

Durch den Hurrikan betroffene Gebiete (ohne Bermuda)
Entstehen 9. Oktober, 1780
Auflösung 20. Oktober 1780
Spitzenwind-
geschwindigkeit
200 mph (320 km/h) (Böen)
Niedrigster Luftdruck Unbekannt
Opfer 22,000+
Schäden Unbekannt
Betroffene
Gebiete
Kleine Antillen, Puerto Rico, Dominikanische Republik, Bermuda, möglicherweise Florida (Informationsmangel)
Saisonübersicht:
Atlantische Hurrikansaison 1780

Der Große Hurrikan von 1780, im englischsprachigen Raum Great Hurricane of 1780, wird als bislang tödlichster atlantischer Hurrikan betrachtet. Rund 22.000 Menschen starben, als der Sturm vom 10. bis zum 16. Oktober 1780 über die Inseln Martinique, St. Eustatius und Barbados hinwegfegte. Dazu verloren tausende von Seeleuten ihr Leben in Seenot.

Der Hurrikan traf die Karibik während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges und forderte so auch viele Opfer unter den Männern der britischen und der französischen Flotte, die sich um das Gebiet stritten. Der britische Admiral George Rodney verlor acht von zwölf Kriegsschiffen und die meisten seiner Seeleute, als während der Fahrt von New York nach Westindien die Schiffe verstreut und beschädigt wurden.

Ein Kundschafter, der von der britischen Krone ausgesandt worden war, berichtete, dass sich der Sturm zwei Tage lang bei Barbados aufhielt. Die Zerstörung war so gewaltig, dass er die Hurrikanschäden für ein Zusammenspiel aus Sturm, Regen und einem Erdbeben hielt, denn die Insel Barbados wurde fast völlig dem Erdboden gleichgemacht. Praktisch jede Familie der Insel verlor ein Familienmitglied.

Andere schwere atlantische Stürme waren der Hurrikan von Galveston 1900, der Hurrikan Mitch von 1998 oder der Hurrikan Katrina von 2005, die jedoch allesamt weniger Todesopfer forderten als der Große Hurrikan von 1780.

Atlantische Hurrikane mit den meisten Opfern
Rang Hurrikan Jahr Todesopfer
1 Großer Hurrikan von 1780 1780 22.000+
2 Hurrikan Mitch 1998 11.000–18.000
3 Galveston-Hurrikan 1900 1900 6.000–12.000
4 Hurrikan Fifi 1974 8.000–10.000
5 San-Zenon-Hurrikan 1930 2.000–8.000
6 Hurrikan Flora 1963 7.186–8.000
7 Pointe-à-Pitre 1776 6.000+
8 Neufundland-Hurrikan 1775 4.000–4.163
9 Okeechobee-Hurrikan 1928 3.375–4.075
10 San-Ciriaco-Hurrikan 1899 3.064–3.433+
Rangordnung nach der höchsten angenommenen Opferzahl.